5. September 2016 | Mehr Yello | Keine Kommentare

UX Camp West – Das Barcamp bei Yello Strom

UX Camp West - Das Barcamp bei Yello Strom

User Experience (kurz „UX“) wird für Unternehmen zu einem immer wichtigeren Thema im Rahmen von Digitalisierungsprozessen und Produktentwicklungen. Kein Wunder also, dass die Tickets für das zweite Meeting der UX-Community in Westdeutschland innerhalb weniger Stunden vergriffen waren. 150 Teilnehmer fanden sich am 27. und 28 August in unseren Räumlichkeiten hier in Köln ein.

UX-Camp-West heißt das Barcamp, dass sich an alle richtet, die sich über User Experience austauschen wollen.

Aber wie läuft so ein Barcamp ab?

Ich hatte zuvor nie eine Barcamp Veranstaltung besucht und war zu Beginn wirklich irritiert. Wer nämlich im Vorfeld einen genauen Themenplan sucht, sucht vergebens. Den Reiz eines Barcamps macht aus, dass es vorher keine festgeschriebene Agenda gibt. Stattdessen ist zu Beginn des Tages jeder Teilnehmer dazu eingeladen, eine sogenannte Session einzureichen. Gemeinsam stimmen die Teilnehmer anschließend per Handzeichen ab und entscheiden, welche Vorträge und Workshops es in den Tagesplan schaffen.

Danach steht es jedem frei, seinen eigenen Tag aus dem vielfältigen Angebot aus Themen wie Customer Journey Mapping, Remote Usability Tests, Google Design Sprint, Internet of Things oder Chatbots zusammenzustellen.

UX Camp West bei Yello Strom - das Session Board beim Barcamp

Tolle Stimmung.

Die zwei Tage hier bei Yello Strom waren geprägt von einer tollen und engagierten Stimmung. Jede Session war gut besucht, die Diskussionen waren angeregt und der Erfahrungsaustausch kam auch nicht zu kurz.

Verteilt über den Tag gab es Pausen, in denen die Teilnehmer beim Essen networken oder entspannt im Liegestuhl ihre Akkus wieder aufladen konnten. Zum Abschuss des ersten Tages lauschten alle Teilnehmer gemeinsam dem Vortrag von Peter Boersma – einem UX Spezialisten aus den Niederlanden – der nochmal alle in seinen Bann zog. Er stellte noch einmal heraus wie viele unterschiedliche Disziplinien unter das Dachthema UX fallen. Alle diese verschiedenen Themenfelder, wie zum Beispiel Design oder Usability müssten als Ganzes betrachtet werden, um eine funktionierende UX Strategie erstellen und umsetzen zu können.

Danach stand nur noch Spaß und Entspannung im Vordergrund. Beim After-Camp-BBQ und der anschließenden Party im Yello Garten wurde bei Cocktails gequatscht, gefeiert und die ein oder andere Visitenkarte ausgetauscht. Das tolle Wetter tat sein übriges und so wurde des öfteren das kühle Nass der aufgestellten Plantschbecken gesucht.

UX Camp West bei Yello Strom - Entspannung am Pool beim Barcamp

Warum unterstützten wir als Yello Strom das UX Camp West?

„Nutzerorientierung ist Teil unserer DNA.“, sagt Katrin Brücken, Teamleiterin Markenkommunikation und UXD bei Yello Strom. „Wir arbeiten bereits seit 2008 mit einem User Experience Design-Team und setzen auch in Zukunft weiter verstärkt auf den Skill UX. Nach der UXCGN 2015 bei Yello haben wir uns riesig gefreut, die Community nochmal bei uns willkommen zu heißen und den fachlichen Austausch aktiv zu unterstützen. Es war ein großartiges Wochenende voller interessanter Sessions in entspannter Atmosphäre und mit netten UXern aus ganz Deutschland. Wir haben viele neue Kontakte gewonnen, Ideen und Inspiration.“

Rundum gelungen.

Insgesamt ist mir vor allem die positive Stimmung aufgefallen. Das UX Camp West ist auf keinen Fall eine trockene Fachkonferenz, sondern ein lebendiges Meeting. Jeder bringt sich und seine Erfahrungen ein und gestaltet jede Session ein wenig mit. Die UXer konnten sich ihr eigenes Programm zusammenstellen und so konnte jeder etwas für sich selbst mitnehmen. Besonders beim Austausch und Entspannen im Yello Garten konnte kein Teilnehmer ein Lächeln unterdrücken.

Wir danken allen Teilnehmern auch für die vielen helfenden Hände zum Ende der Veranstaltung und freuen uns jederzeit auf einen Besuch von euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *