Apple Watch SE und Apple Watch Series 6 im Vergleich.

Apple hat nachgelegt in Sachen Smartwatch. Seit Kurzem gibt es im Handel zwei brandneue Modelle: die Apple Watch SE und die Apple Watch Series 6. Nicht nur im Preis unterscheiden sich die Neulinge, sondern auch hinsichtlich einiger spannender Features. Welche passt besser zu dir? Wir schauen uns beide Modelle genauer an.

Aktuelle Smartwatches von Apple.

Die passende Smartwatch zu finden ist angesichts der großen Auswahl gar nicht so einfach. Und sollte deine Wahl auf die aktuelle Apple Watch fallen, dann hast du auch hier noch die Qual der Wahl. Denn wer das neueste Modell haben will, muss sich zwischen zwei Versionen entscheiden: der Apple Watch Series 6 und der Apple Watch SE. Für wen ist welche Uhr geeignet?

Zunächst ist die Preisdifferenz offensichtlich. Während die Series 6, das Modell mit den meisten Funktionen, bei 418 Euro startet, beginnt die abgespeckte Variante, die Apple Watch SE, bei 291 Euro. Weitere knapp 80 Euro kannst du übrigens sparen, wenn du dich für die ältere Series 3 entscheidest, die ebenfalls noch im Handel erhältlich ist.

Mann mit Smartwatch am Handgelenk bei der Arbeit
Auch im Berufsalltag ist eine Smartwatch ein wertvoller Begleiter.

Die Ähnlichkeiten zwischen der Apple Watch SE und der Series 6.

Die günstigere Apple Watch SE betrachten wir nun genauer. Sie spricht dich möglicherweise besonders an, wenn du preisbewusst bist und dir die neuesten Gesundheitsfeatures von Apple nicht so wichtig sind (dazu unten mehr). Optisch ist die preiswertere Smartwatch auf den ersten Blick nicht von der Apple Watch Series 6 zu unterscheiden. Beide Modelle gibt es mit einem Gehäusemaß von 40 und von 44 Millimetern. Im Vergleich zur älteren Series 3 ist das Retina-Display der beiden Neulinge um 30 Prozent größer. Geschrumpft sind die Apple Watches dagegen in ihrer Höhe. Laut Apple sind die Gehäuse der neuen Smartwatches um 11 Prozent dünner als das der Series 3.

Im Hinblick auf die Farben kannst du bei der Apple Watch SE zwischen Silber, Space Grau und Gold wählen. Sie bietet damit eine Farbe mehr als die Series 3 (nämlich Gold), jedoch etwas weniger Auswahl als die Series 6. Wer auf Abwechslung am Handgelenk steht, kann bei der Apple Watch Series 6 nämlich auch noch ein Gehäuse in Blau oder Rot tragen.

Apple Watch SE mit verschiedenen Gehäusen und Armbändern
Die Uhrengehäuse der Apple Watch SE gibt es „nur“ in den Farben Silber, Space Grey und Gold. Farbenvielfalt bringen die verschiedenen Armbänder (© 2020 Apple Inc.).

Besondere Funktionen der Apple-Neulinge.

Werfen wir einen Blick auf die inneren Werte: Wie die Series 3 und die Series 6 teilt dir die Apple Watch SE beispielsweise mit, wenn sie eine ungewöhnlich hohe oder niedrige Herzfrequenz registriert oder einen unregelmäßigen Herzrhythmus. Außerdem bieten die neuen Smartwatches nach wie vor die Option, die Herzschläge pro Minute zu überwachen. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn du die Smartwatch für den Sport verwenden möchtest. Zu den weiteren Funktionen, die die beiden neuen Apple-Smartwatches gemeinsam haben, gehören der kontinuierlich aktive Höhenmesser und ein Kompass.

Ebenfalls spannend: Die Apple Watch SE und die Apple Watch Series 6 haben die gleichen Sicherheits- und Notfallfeatures. Die Uhren sollen beispielsweise wahrnehmen können, wenn der Träger schwer stürzt. Wird ein Sturz erkannt, erscheint auf der Apple Watch ein Dialog, indem du entweder direkt den Notruf kontaktieren oder auswählen kannst, dass alles in Ordnung ist. Erkennt die Apple Watch, dass du dich bewegst, wartet sie, bis du auf die Meldung reagierst. Bewegst du dich dagegen etwa eine Minute nicht, wird automatisch der Notruf gewählt und die Apple Watch spielt eine automatische Nachricht ab, die über deinen aktuellen Aufenthaltsort informiert. Weitere Informationen zur Sturzerkennung findest du direkt bei Apple. Darüber hinaus soll eine App zur Lärmüberwachung Alarm schlagen, wenn die Lautstärke zu hoch ist und dem Gehör schaden würde. In Zeiten von Corona praktisch: Beide Modelle verfügen über eine Funktion, die automatisch erkennt, wenn du dir die Hände wäschst. Hast du das Feature aktiviert, startet beim Händewaschen ein 20-sekündiger Timer, um dir einen Anhaltspunkt zu geben, wie lange du die Hände waschen solltest, um sie gründlich zu reinigen.

Retina-Display der Apple Watch Series 6
Das Retina-Display ist sowohl bei der Apple Watch SE als auch bei der Series 6 im Vergleich zur Series 3 um 30 Prozent gewachsen (© 2020 Apple Inc.).

Apple Watch Series 6: Diese Features hat sie der SE voraus.

Kommen wir zu einigen der Unterschiede – Stichwort „Always-on-Funktion“: Das Retina-Display der Series 6 ist im Gegensatz zu dem der Apple Watch SE immer angeschaltet. Diese Funktion ist vor allem für diejenigen interessant, die jederzeit informiert sein wollen. So hast du mit der Apple Watch Series 6 wie bei einer gewöhnlichen analogen Uhr stets die Uhrzeit im Blick, ganz ohne das Handgelenk bewegen zu müssen. Bei der Apple Watch SE ist dafür eine Bewegung erforderlich.

Darüber hinaus bietet die Apple Watch Series 6 erweitere Optionen im Bereich Gesundheit. Sie wartet mit einer EKG-App auf und ist sogar in der Lage, den Blutsauerstoff zu messen. Letzteres ist möglich über jeweils vier LED-Cluster und sogenannte Photodioden, die sich auf der Rückseite der Uhr befinden. Der Sauerstoffgehalt im Blut ist laut Apple ein bedeutender Messwert für allgemeines Wohlbefinden. Dank der neuen Apple Watch Series 6 kannst du ihn nun ganz einfach ablesen.

Rückseite der Apple Watch Series 6 mit LED-Sensoren
Über die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Series 6 lässt sich der Blutsauerstoff messen und sogar ein EKG aufzeichnen (© 2020 Apple Inc.).

Fazit: Welches Modell soll es sein?

Ob die Apple Watch SE oder die Apple Watch Series 6 besser zu dir passt, ist nicht zuletzt eine Frage des Budgets. Wenn du auf ein Always-on-Display und Gesundheits-Features wie das EKG oder die Möglichkeit, den Blutsauerstoff messen zu können, verzichten kannst, ist die Apple Watch SE ein guter und vergleichsweise günstiger Einstieg in den Apple-Smartwatch-Kosmos. Als echter Apple-Geek führt dagegen kein Weg an der Apple Watch Series 6 mit dem vollen Funktionsspektrum vorbei. Bist du noch unsicher, für welche der beiden Modelle du dich entscheidest, hilft im Zweifelsfall ein Besuch im Apple Store deines Vertrauens. Die beiden Uhren selber auszuprobieren, ist vermutlich die beste Beratung.

Ein iPhone – mehrere Watches?

Neu bei Apple ist die sogenannte Familienkonfiguration für Smartwatches. Sie hat den Vorteil, dass nicht mehr jeder Uhrennutzer automatisch auch ein eigenes Smartphone benötigt. Dank dieses Features soll es nämlich gelingen, über ein einziges iPhone mehrere Watches einzurichten. Das könnte hilfreich sein, wenn zum Beispiel deine Kinder kein eigenes Smartphone besitzen, aber dennoch in den Genuss der Uhr kommen sollen.

Titelbild: © 2020 Apple Inc.

Zocke wie ein Champion.

Jetzt die PS4 Pro zum Knallerpreis sichern.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator