Cadillac LYRIQ: Ein vollelektrischer Edel-Crossover.

Der innovative, dynamische und erste vollelektrische Premium-Crossover aus dem Hause General Motors verbindet moderne Technologie und luxuriösen Komfort mit abgasfreier Performance. GM möchte mit seiner Marke Cadillac eine führende Rolle in den Bereichen Elektrifizierung, Konnektivität und automatisiertes Fahren spielen. In Sachen Leistung und Reichweite kann sich der Cadillac LYRIQ auf jeden Fall sehen lassen und auch preislich ist der Elektro-SUV in Deutschland durchaus konkurrenzfähig.

Das attraktive Äußere des Cadillac LYRIQ.

Der stattliche Crossover gibt ein klares Design-Statement ab: Eine stark konturierte Seitenansicht mit coupéhaftem Dachverlauf verleiht dem Cadillac LYRIQ ein modernes, sportliches Profil. Der luftdurchströmte Dachspoiler verbessert zugleich die Aerodynamik, was den Stromverbrauch bei höherer Geschwindigkeit verringert. Die martialische Front wird vom markanten „Black Crystal“-Grill dominiert, der zu den ausdrucksstärksten Designelementen des Fahrzeugs gehört. Er überrascht den Fahrer mit einer coolen Lichtchoreografie, in die auch die LED-Heckleuchten des Cadillac Lyriq integriert sind. Zur leichteren Orientierung beim Laden des Akkus ist der CSS-Anschluss mit einem LED-Leuchtband eingefasst.

Der Ladeanschluss an einem silber Cadillac LYRIQ.
Der CSS Anschluss beim LYRIQ versteckt sich hinter einer Abdeckung am linken Vorderrad. (©cadillac)

Cockpit in futuristischem Design.

Der Innenraum des Cadillac LYRIQ überzeugt mit einem luftigen, minimalistischen Design und außergewöhnlicher Funktionalität. Mit vier Einzelsitzen und großem Laderaum orientiert sich das Interieur an dem des Cadillac Escalade. Das Highlight des geräumigen, futuristischen Cockpits ist ein 33 Zoll großes LED-Display für zahlreiche Informationen, Infotainment, Konnektivitäten und Kameraansichten. Laut Hersteller weist das neue dreiteilige Display die höchste Pixeldichte und Farbtiefe auf, die jeweils aktuell in der Autoindustrie verfügbar sind. Das Head-up-Display hat zudem eine Augmented-Reality-Funktion. Der Cadillac LYRIQ bietet die neueste Version des teilautonomen Fahrsystems SuperCruise für automatischen Spurwechsel und automatisches Einparken, auch ferngesteuert. Integriert ist außerdem ein Audiosystem mit 19 Lautsprechern, das für eine scharfe, präzise Klangwiedergabe sorgt und Außengeräusche aktiv unterdrückt. Schicke Details wie hinterleuchtete Lautsprechergitter, geschwungene Bildschirme und versteckte Ablagen zaubern Design-Fans ein Lächeln ins Gesicht.

Perspektive Laderaum im Cadillac LYRIQ.
Das Interieur des Cadillac LYRIQ bietet Fahrkomfort und einen großzügigen Laderaum. (©cadillac)

Cadillac LYRIQ? Innovative Technik!

General Motors hat nicht einfach die traditionelle Architektur eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor adaptiert und Letzteren gegen einen Akku ausgetauscht – wie es bei anderen auf dem Markt befindlichen Elektrofahrzeugen geschehen ist. Im Cadillac LYRIQ wurde eine neue, modulare BEV3-Plattform mit der Akkuarchitektur Ultium verbaut. Die Integration dieses Ultium-Batteriesystems trägt sogar zur Optimierung von Fahrkomfort, Handling und Sicherheit bei. Der niedrige Schwerpunkt und die nahezu optimale Gewichtsverteilung machen den Cadillac LYRIQ zu einem sportlichen, reaktionsfreudigen Fahrzeug, das temperamentvolles Fahren ermöglicht.

Die Batteriekapazität beträgt 100 kWh bei einer Ladeleistung zwischen 19 und maximal 150 kW. Mit einer Reichweite von über 480 km reicht der vollelektrische Crossover beinahe an den Klassenprimus Tesla Model X mit knapp 525 Kilometern Reichweite heran. Die europäischen Konkurrenten Mercedes EQC mit 354 Kilometern und Audi E-Tron mit 328 Kilometern Reichweite hängt der Cadillac LYRIQ deutlich ab. Wie jedes E-Auto kannst du den Ultium-Akku kostenfrei oder günstig unterwegs laden, zum Beispiel an Supermärkten, Möbelhäusern oder beim Arbeitgeber – oder zu unterschiedlichen Tarifen an diversen öffentlichen Ladestationen. Zudem lohnt es sich eventuell, über die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage nachzuenken – das E-Fahrzeug zu Hause zu laden ist auf Dauer immer noch die preiswerteste Lösung. Auch ein Solarcarport ist ein perfektes Zuhause, nicht nur für die Luxusklassen unter den Elektroautos.

Weisser Cadillac LYRIQ leuchtet mit großem Black Crystal Grill in Tiefgarage.
Der LYRIQ von Generalmotors trumpft technisch mit der Akkuarchitektur Ultium auf. (©cadillac)

Angetrieben wird der Cadillac Lyriq von einem 250-kW-Elektromotor auf der Hinterachse, optional gibt es den Wagen mit Allradantrieb. Mit einem zusätzlichen 180-kW-Elektromotor an der Vorderachse bringt der SUV dann 330 kW oder 450 PS auf die Straße. Vom Band rollen wird der neue Cadillac im extra für die Elektroauto-Produktion umgerüsteten GM-Werk bei Detroit. Dort produziert General Motors auch das autonome Modell Origin Cruise für Carsharing und Shuttle-Dienste sowie den elektrischen GMC Hummer EV, die beide dieselbe EV-Plattform nutzen wie der Cadillac Lyriq.

Zentrale General Motors in Detroit Aussenansicht Stahlfront.
Die Zentrale von General Motors in Detroit ist der Maschinenraum für innovative Elektromobilitäts-Produkte.

Premiummodell zum wettbewerbsfähigen Preis.

Steve Carlisle, bei General Motors zuständig für den nordamerikanischen Markt, ließ verlauten, dass der Cadillac LYRIQ einen ähnlichen Preis haben wird wie ein aktueller, mittelgroßer Luxus-SUV. Bisherige Prognosen lassen vermuten, dass er knapp unter der 60.000-Dollar-Marke angesiedelt sein wird, was für den europäischen Markt einen Preis von knapp 51.000 Euro bedeutet. Der ähnlich große Cadillac XT5 kostet aktuell je nach Ausstattung zwischen 38.000 und 47.400 Euro. Im Vergleich zu den SUVs der europäischen Premiummarken wartet Cadillac also durchaus mit einem konkurrenzfähigen Einstiegspreis auf.

Vollelektrischer Crossover zum fairen Preis.

Mit dem Cadillac LYRIQ bietet der GM-Konzern einen echten Highend-SUV an, der in puncto Reichweite beinahe an das Konkurrenzmodell von Tesla heranreicht und den europäischen Premiumherstellern voraus ist. General Motors investiert weiterhin Milliarden in die Produktion neuer Elektroautos; die hochpreisigen Pick-ups und SUVs sind nur der Anfang. GM plant bis 2023 insgesamt 22 Elektromodelle für die Marken Chevrolet, Cadillac, Buick und GMC auf den Markt zu bringen.

E-Auto günstig und klimaneutral zuhause laden?

Entdecke deine Vorteile mit dem Yello Autostrom-Tarif.

Zum Autostrom-Tarif
4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator