Das können Solar Powerbanks: 3 Modelle im Vergleich.

Egal, wo du bist: Du trägst die ganze Welt in deiner Tasche. Mit dem Smartphone bist du jederzeit vernetzt, kannst deine Freunde erreichen, deinen Weg finden und auf das gesammelte Wissen des Internets zugreifen. Zumindest solange dein Akku hält. Mit einer Solar Powerbank lädst du dein Smartphone unabhängig von einem Stromanschluss – absolut flexibel und nachhaltig. Wir stellen dir hier verschiedene Powerbanks vor, die mit der Kraft der Sonne arbeiten.

Solar Powerbanks: Das zeichnet die mobilen Ladestationen aus.

Die zentralen Vorteile von Solar Powerbanks liegen auf der Hand: Sie funktionieren weltweit, sind unabhängig von Steckdosen und versorgen dein Smartphone garantiert mit Ökostrom. Den erzeugen sie mittels verbauter Solarpaneele. Das führt uns leider auch zu den üblichen Nachteilen: Die Größe und Qualität der Solarpaneele entscheidet nämlich maßgeblich über Leistung, Maße und Gewicht der Powerbanks. Es gilt also, beim Kauf einer Solar Powerbank genau das richtige Modell für deine spezifischen Anwendungszwecke zu finden. Wir haben uns drei Modelle genauer für dich angeschaut.

Übrigens: Mehr spannende Solar-Gadgets zeigen wir dir hier.

Handy wird mit Solarzellen geladen.
Gerade auf Reisen sind Solar Power Banks praktisch.

Entscheidungskriterien beim Kauf einer Solar Powerbank.

Üblicherweise kommt es bei der Wahl einer Solar Powerbank auf folgende Parameter an:

  • Art und Anzahl der Anschlüsse
  • Größe, Gewicht, Faltbarkeit
  • Robustheit, Staubschutz, Wasserdichtigkeit
  • Kapazität, Leistung
  • Ladegeschwindigkeit
  • Extras (Haken, Gummierung, Taschenlampe)

Wenn du beispielsweise oft mit mehreren Geräten unterwegs bist, lohnt sich die Investition in eine Powerbank mit mehreren Anschlüssen. Für Wandertouren und andere Aktivitäten im Freien sollte die Solar Powerbank außerdem wasser- und staubgeschützt sein; ein verstärktes Gehäuse kann die Powerbank bei Stürzen schützen. Beim Camping bietet sich eine Solar Powerbank mit integrierter LED-Taschenlampe an: Wer in der Nacht das Smartphone mit leerem Akku zum Laden anschließen möchte, wird dem Himmel für die LED-Funktion der Powerbank danken. Welche Solar Powerbank passt zu dir?

Die Kraftvolle: ADDTOP Solar Powerbank.

Für Solar Powerbanks gilt: Je größer die Fläche der Solarpaneele, desto mehr Strom kann erzeugt werden. Wie praktisch also, dass die ADDTOP Solar Powerbank in unserem Vergleich gleich vier Solarpanels an Bord hat. Mit der dadurch bestehenden Solarleistung von 5 Watt kann ein externes Gerät aufgeladen werden, während das Solarpanel selbst aufgeladen wird. 

Der 25.000 mAh große Akku hält genug Energie bereit, um Smartphones ungefähr 10 mal und Tablets drei bis vier Mal aufzuladen. Die meisten Mobiltelefone lassen sich auf diesem Weg in einer bis 1,5 Stunden voll aufladen. Tablets brauchen in aller Regel 2 bis 3 Stunden. Wasser- und staubdicht präsentiert sich die ADDTOP Solar Powerbank außerdem stoßfest und ist damit ideal für den Outdoor-Einsatz geeignet. Mit eingebauten, super hellen LED-Notleuchten ist die Powerbank auch nachts ein guter Begleiter.

Preis: 49,99 EUR

Die Kraftvolle.

Sichere dir jetzt die ADDTOP Solar Powerbank.

Zum Angebot

Die Robuste: POWERADD Apollo Solar Powerbank.

Die preisgünstigere POWERADD Apollo Solar Powerbank bietet eine beeindruckende Speicherkapazität von 26.800 mAh, die sie deinen Geräten über zwei Anschlüsse mit Schnellladefunktion zur Verfügung stellt – allerdings nur, wenn die Powerbank vorgeladen wurde. Die Solarfunktion der Apollo muss nämlich eher als ergänzende Notauflademöglichkeit verstanden werden: Die kleinen Solarpaneele der günstigen Solar Powerbank generieren nur sehr wenig Energie.

Die 600 Gramm schwere Apollo ist dafür nicht nur regendicht, sondern wird zusätzlich von einer staubdichten und stoßfesten Hülle gegen Stürze gesichert. Die beiden eingebauten LED-Lampen können als Dauerlicht oder SOS-Signal genutzt werden.

Aufgrund ihrer Robustheit eignet sich die Apollo optimal für Outdoor-Fans, die unterwegs gut mit den Kapazitäten einer vorgeladenen Powerbank auskommen und die Solarfunktion nur im Notfall brauchen.

Preis: 32,29 EUR

Die Robuste.

Sichere dir jetzt die POWERADD Apollo Solar Powerbank.

Zum Angebot

Das Leichtgewicht: CHOETECH Solar Ladegerät.

Die beiden bisher vorgestellten Solar Powerbanks sind jeweils mit einem Akku ausgestattet und können die aus der Sonnenstrahlung gewonnene Energie zwischenspeichern. Das letzte Gerät in unserem Vergleich verfolgt ein anderes Prinzip und ist streng genommen gar keine vollwertige Powerbank. Wie der Name CHOETECH Solar Ladegerät bereits verrät, handelt es sich hier streng genommen um ein solarbetriebenes Ladegerät. Der gewonnene Strom wird direkt an angeschlossene Geräte wie Smartphones oder Tablets weitergegeben. Dadurch braucht das CHOETECH Solar Ladegerät keinen Akku und ist mit seinen 360 Gramm ein echtes Leichtgewicht.

Das Solar Ladegerät kann über zwei Haken zum Beispiel am Rucksack befestigt werden. Dank der vier Solarpanele kommt das Ladegerät ohne zusätzliche externe Stromquelle aus und lädt dein über den USB-Anschluss verbundenes Smartphone oder Tablet direkt auf. Wie lange die vollständige Ladung braucht, hängt sowohl von der Sonneneinstrahlung als auch von der Akkugröße deines Mobilgeräts ab. Zahlreiche positive Kundenrezensionen belegen aber, dass die Technik funktioniert und sich bereits auf unzähligen Wanderungen bewährt hat.

Wenn du dich für das Solar Ladegerät entscheidest, ist es aber natürlich wichtig, dass du deine Mobilgeräte tagsüber lädst.

Preis: 33,49 EUR

Das Leichtgewicht.

Sichere dir jetzt das CHOETECH Solar Ladegerät.

Zum Angebot
Smartphone, Solarzelle und Rucksack in den Bergen.
Pausenzeiten sind Ladezeiten.

Fazit.

Wenn du eine Solar Powerbank suchst, die sich effektiv mit Sonnenenergie betreiben lässt, sind Geräte mit mehreren Paneelen die richtige Wahl für dich. Sie lassen sich für den Transport praktisch falten und sind dann ungefähr so groß wie ein Smartphone. Vor längeren Touren sollten alle Powerbanks – sofern sie über einen integrierten Akku verfügen – vorgeladen werden; die unterwegs verbrauchte Kapazität können sie dann mittels Sonnenenergie kompensieren.

Kompatibilität beachten.

Solar Powerbanks arbeiten üblicherweise mit einer Schnelllade-Stromstärke von 2,4 Ampere. Hier gilt allerdings: Einige ältere Smartphones und Tablets vertragen nicht mehr als 1 Ampere Ladestrom. Achte also unbedingt auf die Kompatibilität!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator