Der NIO ET7 – alle Fakten rund um das revolutionäre Elektroauto.

Die angekündigte Elektrolimousine von NIO soll 2022 in China auf den Markt kommen und in drei Modellen erhältlich sein. Mit einem Feststoff-Wechselakku, einer Reichweite von über 1.000 Kilometern und der Möglichkeit zum autonomen Fahren, übertrumpft der NIO ET7 seine Konkurrenten. Du willst mehr darüber erfahren? Wir präsentieren dir hier alle Informationen über den ET7!

Reduziertes Design für maximalen Fahrkomfort.

Der NIO ET7 wurde groß angekündigt. Auf der Herstellerseite findest du ein eindrucksvolles Produktvideo über das neue Modell. NIO verbindet für den ET7 das klassische Design einer Limousine mit einem kurzen Überhang hinten und einer relativ eckigen Front. Dabei misst das E-Auto 5,09 Meter in der Länge, 1,98 Meter in der Breite und 1,50 Meter in der Höhe. Das rundum minimalistisch gestaltete Design überzeugt. So fügen sich auch die rahmenlosen Türen, die versenkten Türgriffe und das sehr schmale Scheinwerferlicht stimmig in die reduzierte Formgebung ein. Der Fokus des NIO ET7 liegt dabei auf maximalem Komfort und viel Platz. So sorgt auch ein 1,9 Quadratmeter großes Panoramadach bei der Fahrt für eine kühle Brise und ein absolutes Freiheitsgefühl.

Der ET7 bietet dir in der größten Akku-Variante mit einer 150-kWh-Batterie laut Herstellerangaben eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern und bringt dich somit sicher an jedes Ziel. Darüber hinaus ist ein Basismodel mit 70-kWh-Akku und einer Reichweite von rund 500 Kilometern sowie eine 100-kWh-Version mit einer Reichweite von bis zu 700 Kilometern geplant. Wie weit du in der Praxis dann tatsächlich ohne Boxenstopp an der Ladesäule kommst, lässt sich aktuell noch nicht sagen.

Die E-Limousine vereint Komfort, Sicherheit und Fahrspaß zu einem leistungsstarken Modell. Der NIO ET7 schafft es, in nur 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer zu gelangen und sorgt somit für ein rasantes Fahrerlebnis. Ebenfalls zeichnet sich das Elektroauto durch seine aerodynamischen Eigenschaften aus. Mit einem sehr guten cW-Wert (Strömungswiderstands­koeffizient) von 0,23 schneidet der NIO ET7 geschmeidig durch die Luft und stößt nur auf einen minimalen Widerstand. Das heißt, dass er besonders windschnittig ist und durch Luftwiderstand weniger ausgebremst wird als andere Modelle. Dieser beeindruckende cW-Wert ist unter anderem ein Garant für die hohe Reichweite des ET7.

Keine langen Ladezeiten dank praktischem Wechselakku.

Für die enorme Reichweite musst du beim NIO ET7 voraussichtlich nicht mit langen Ladezeiten rechnen. Ganz im Gegenteil: NIO schafft es sogar, den Akku weiter zu revolutionieren. Die Akkus besitzen eine Energiedichte von 360 Wattstunden pro Kilogramm und übertrumpfen dabei Konkurrenten wie Tesla um mehr als 40 Prozent. Zudem hat NIO als bisher erster Hersteller ein einzigartiges Akkuwechsel-System vorgesehen. Der Akku muss beim ET7 nicht aufgeladen, sondern kann einfach ausgetauscht werden.

NIO hat sogenannte Batterie-Wechselstationen erbaut, in die die E-Autos zumeist selbstständig hineinfahren. Die Stationen gleichen einer Waschstraße, in der die leeren Akkus ausgebaut und durch volle Akkus ersetzt werden. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und verläuft automatisch. Von den Wechselstationen für den NIO ET7 wurden bereits zahlreiche an Chinas wichtigsten Fernstraßen gebaut. Dabei verfügt eine Station meist über circa 300 Akkupakete. Ob sich diese Technik auch in Europa durchsetzen wird, sofern der ET7 auch außerhalb Chinas auf den Markt kommt, darf zumindest bezweifelt werden. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie nachhaltig der Austausch der Akkus ist, wenn pro Akkustation rund 300 Akkupakete zur Verfügung gestellt werden müssen.

Innenansicht des NIO ET7 mit großem Panoramadach
Dank des großen Panoramadachs haben alle Insassen im ET7 freie Sicht auf den Himmel (Bild: © NIO).

Starke Antriebstechnik und unterstützende Bedientechnologien.

Der NIO ET7 überzeugt insgesamt mit einer enormen Leistung und einer starken Antriebstechnik. Die E-Limousine wird von zwei Elektromotoren angetrieben. Vorne befindet sich ein permanenterregter, 180 Kilowatt starker Elektromotor, hinten ein kräftiger Elektromotor mit 300 Kilowatt. Daraus ergibt sich eine beeindruckende Systemleistung von 480 Kilowatt. Das entspricht etwa 652 PS.

Einstellungen kannst du mühelos über den 12,8 Zoll großen Touchscreen vornehmen, der mit der hochauflösenden AMOLED-Technologie ausgestattet ist. Zusätzlich unterstützt wirst du dabei von der digitalen Assistentin Nomi, die sich auf dem Armaturenbrett befindet. Sie ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet und kann mühelos mit den Fahrgästen des NIO ET7 interagieren. Eine weitere Besonderheit der E-Limousine ist das erstmalig in einem Auto verbaute 7.1.4-Soundsystem, das dir mit 23 Lautsprechern einen außergewöhnlichen Klang liefert.

Cockpit des Nio ET7 mit Lenkrad und Touch-Display
Im Cockpit des ET7 dominiert neben dem modern gestalteten Lenkrad das große Touch-Display (Bild: © NIO).

Die besten Voraussetzungen für das autonome Fahren.

Der NIO ET7 bietet dir mit einem der fortgeschrittensten Assistenzsysteme weltweit die Möglichkeit zum autonomen Fahren. Dafür ist er rundherum mit dem besten technischen Equipment ausgestattet. Am E-Auto befinden sich neben dem Hochleistungsrechner fünf Radarsysteme, 33 Sensoren und elf hochauflösende Kameras. Diese Kameras des NIO ET7 verfügen jeweils über acht Megapixel. Im Vergleich dazu besitzen die Tesla-Kameras 1,2 Megapixel – auch hier schafft es NIO, seinen Konkurrenten um mehr als das Sechsfache zu überbieten.

Unser Fazit: Ein revolutionäres E-Auto der Oberklasse.

Der NIO ET7 soll in drei verschiedenen Modellen erhältlich sein. Das Basismodell mit 70-kWh-Akku und 500 Kilometer Reichweite soll bereits ab umgerechnet 56.000 Euro zu haben sein. Das Premiummodell kostet 10.000 Euro mehr, kann dafür aber mit einem 100-kWh-Akku eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern garantieren. Das dritte ET7-Modell ist am leistungsstärksten und revolutionärsten: Es besitzt einen 150 Kilowattstunden-Akku und verspricht damit die extreme Reichweite von mehr als 1.000 Kilometern. Ein Kaufpreis für dieses Modell ist noch unbekannt.

Alle drei Modelle des NIO ET7 sollen 2022 in China ausgeliefert werden. Die ersten beiden Versionen können bereits jetzt vorbestellt werden. Für den Kauf eines NIO ET7 wirbt der chinesische Hersteller mit zahlreichen kostenlosen Angeboten, für die bei anderen NIO-Modellen bezahlt werden muss. So sind hier beispielsweise eine lebenslange Garantie und auch lebenslange Online-Funktionalitäten im Preis miteingeschlossen.

Wann und ob der ET7 in Europa überhaupt erhältlich sein wird und ob auch hier der Bau von Akkuwechsel-Stationen geplant ist, steht noch nicht abschließend fest. Grundsätzlich überzeugt uns der ET7 mit seinem modernen Design und der hohen Reichweite. Dabei solltest du aber immer im Hinterkopf behalten, wieviel Reichweite du mit deinem E-Auto wirklich benötigst. In Sachen Nachhaltigkeit ist ein Elektroauto mit kleinerem Akku und häufigeren Boxenstopps an der Ladesäule auf jeden Fall empfehlenswerter. Darüber hinaus wirkt die Idee des Akkutausches für kürzere Standzeiten nach einer revolutionären Idee. Da für dieses Vorhaben aber wesentlich mehr Akkus unter entsprechendem Einsatz von Rohstoffen produziert werden müssen, geht diese Zeitersparnis eindeutig auf Kosten der Umwelt.

Ein weiteres Plus für die Umwelt.

Elektroautos sind aus unserer Welt längst nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen setzen beim Kauf eines neuen Fahrzeugs den Fokus darauf, auf umweltschädliche Verbrenner zu verzichten und eine umweltfreundlichere Alternative zu nutzen. Der ET7 kann nicht nur mit seinem geringen Stromverbrauch überzeugen, sondern setzt bereits in der Herstellung auf nachhaltige Materialien. So basieren die Dekorelemente des NIO ET7 auf dem nachwachsendem Rohstoff Rattan.

Titelbild: © NIO

E-Auto günstig und klimaneutral zu Hause laden?

Entdecke deine Vorteile mit dem Yello Autostrom-Tarif.

Zum Autostrom-Tarif

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.