Die besten Fahrrad-Apps für dein Bike: Navi, Fitness & Co.

Sommerzeit ist Fahrradzeit. Das gilt umso mehr seit der Corona-Krise: Denn in diesem Jahr satteln viele auf regionale Urlaube um. Sie unternehmen ausgedehnte Spritztouren ins Grüne – mit dem Fahrrad oder E-Bike. Fahrrad-Apps helfen dir, deine Bike-Tour unbeschwert zu genießen. Ob Fahrrad Navi-App, Fitness-App oder Bikefitting-App – aus über 4.000 Anwendungen stellen wir dir die besten vor.

Die meisten Fahrrad-Apps eignen sich auch fürs E-Bike. Manche bieten sogar spezielle Funktionen für den elektrischen Drahtesel. Wieder andere Apps sind reine E-Bike-Apps. Bei guten Apps berücksichtigt der Filter verschiedene (E-)Fahrradtypen, vom klassischen Fahrrad über das Mountainbike bis hin zum Rennrad.

Fahrrad-Navigations-Apps: Finde die ideale Route.

Komoot ist unter Bikern und Outdoor-Abenteurern eine der beliebtesten Navi- und Fahrrad Routenplaner-Apps. Deine maßgeschneiderte Wunsch-Fahrradroute erhältst du, indem du Ziel, Fahrradtyp und dein Fitnesslevel eingibst. Zusätzlich zu den Routenvorschlägen bekommst du Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Übernachtungsmöglichkeiten und vielem mehr. Das Herunterladen der App samt der Onlinekarte einer bestimmten Region und die Tourenplanung sind kostenlos.

Willst du die Navi-App mit Sprachausgabe und Offline-Modus nutzen, musst du allerdings eines der drei Kartenpakete kaufen (Einzelregion: 3,99 Euro, Regionen-Paket 8,99 Euro, Welt-Paket: 29,99 Euro). Komoot ist für Android-Systeme und iPhones geeignet.

Ganz ähnlich funktioniert Naviki. Diese Fahrrad App berücksichtigt sogar Touren für schnelle S-Pedelecs auf Straßen für motorisierte Fahrzeuge. Zum Basispaket kannst du Zusatzfunktionen wie Rad-Filter und Sprachausgabe extra dazukaufen (Kosten: zwischen 0,79 Euro und 30 Euro). Hole dir dazu die kostenlose ADAC Fahrrad-App ADAC Fahrradhelfer – die Pannenhilfe für unterwegs.

Fitnesstracker-Apps: Stell dich der Gesundheits-Challenge.

Strava ist Vorreiter der sozialen Fitnesstracker-Apps. Millionen von Mitgliedern absolvieren und speichern über die App ihre Touren, konkurrieren auf den Ranglisten der Wegstrecken miteinander und teilen ihre Erfolge. Die kostenlose Einsteigerversion zeichnet Fahr- und Trainingsdaten wie Geschwindigkeit auf und erfasst die Herzfrequenz. Mit der Premiumversion für 7,49 Euro im Monat profitierst du von Zusatzfunktionen wie Fitness & Freshness. Diese analysiert deinen Leistungsoutput. Geeignet ist die App für Android und iPhones.

Die in der Basisversion ebenfalls kostenlose Fahrrad-App Endemondo bietet mit Aerobic-Workouts und Zirkeltraining auch Trainingseinheiten, die über das Fahrradfahren hinausgehen.

Fahrradtracker-Apps: Lass deine Liebsten wissen, wo du steckst.

Fahrten lassen sich mit Fahrradtracker-Apps wie Ally V2 und einem Lezyne GPS-Gerät tracken, aufzeichnen und analysieren. Damit können Menschen, denen du den entsprechenden Zugang gewährst, nachverfolgen, wo du dich gerade befindest. Oder teile deine Tour einfach über Facebook oder Twitter. Besonders nützlich sind Tracking-Apps, wenn du allein zu riskanten oder langen Touren aufbrichst. So kannst du Familie und Freunde live an deinen Outdoor-Abenteuern teilhaben lassen und bist im Notfall auffindbar. Ally V2 ist kostenlos und kompatibel mit Android und iOS.

Bikefitting-Apps: Für ideal ausgerichtete Fahrradausstattung.

Andere Apps fürs Fahrrad, wie beispielsweise Saddle Adjust, beschäftigen sich mit intelligenter Fahrradausstattung. Mit dieser App und einem Handy mit Lagesensor lässt sich beispielsweise verhindern, dass der Sattel falsch eingestellt ist: Lege das Smartphone auf den Sattel, beantworte die Fragen zu Rad und Fahrer und befolge die empfohlenen Schritte zur Satteleinstellung – schon ist der Sattel exakt auf deinen Körperbau eingestellt. Saddle Adjust ist gratis, aber nur für Android-Geräte verfügbar.

Andere kostenlose Bikefitting-Apps helfen bei der richtigen Einstellung der Pedalsysteme (The Foot Fit Calculator) oder dem Wechseln von Fahrradspeichen (Kahaki Sprocket Tool).

Apps zum Auffinden von Ladestationen.

Eine App speziell fürs E-Bike ist E-Bike Ladestationen finden. Diese kostenlose Anwendung liefert dir alle Infos zur nächsten Ladestation: Öffnungszeiten, Kosten und Typ des Stromsteckers. Sie ist mit Android und iPhones kompatibel.

Frau in Fahrradkleidung auf einem Mointainbike bedient ihr Smartphone.
Wer mit dem E-Bike unterwegs ist, braucht einen vollen Akku. Entsprechende Apps helfen bei der Suche nach der nächsten Ladestation.

Fahrrad-Apps für die Motivation: Erfolge sichtbar machen.

Apps mit Kilometer-Zähler sind oft sehr motivierend. Die für Android und iPhone kostenlose Fahrrad-App Radbonus zählt und speichert die gefahrenen Kilometer nicht nur, sondern belohnt dich dafür: Einfach losradeln, Kilometer sammeln und Challenges knacken – es winken Rabatte bei Radbonus-Partnern, Geschenke und kleine Gutscheine.

Apps für Notfälle: Für schnelle Hilfe.

Sehr nützlich sind auch die kostenlosen Apps des Malteser Hilfsdienst und des ASB Samariter-Bundes. Sie bieten Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Ersthilfe, Wundversorgung sowie Notfallnummern. Beide sind für Android und iOS verfügbar.

Hilfe im Wald hält, was der Name verspricht: Diese kostenlose Fahrrad-App zeigt dir deine Position und die umliegenden Rettungspunkte. Bei Nennung des nächsten Rettungspunktes können Feuerwehr, Polizei oder Sanitäter schnelle Hilfe auch in abgelegenen Gegenden leisten. Die App ist nur für Android geeignet.

Apps für die Fahrradtour: Die richtige Vorbereitung.

Wähle am besten Fahrrad-Apps mit Offline-Funktionalität aus: Damit kannst du Apps und Offline-Karten schon vor der Radtour auf dein Smartphone herunterladen und diese unterwegs ohne Internetverbindung nutzen – so bist du unabhängig von der Funkverbindung, sparst Datenvolumen und schonst deinen Smartphone-Akku.

Je mehr du dich auf Apps verlässt, umso wichtiger wird dein Smartphone: Vergiss nicht, es vollständig aufzuladen. Wenn dein Handy als Lotse auf langen Touren durchhalten muss, solltest du unnötige Funktionen abschalten. Mit einer Powerbank zum Aufladen gehst du auf Nummer sicher. Beachte, dass Dicke und Material von Handyhüllen den GPS-Empfang des Gerätes beeinträchtigen können. Bringe eine stabile Handyhalterung am Lenkrad an – für einen bequemen Zugang zu den Apps, während du radelst.

Abbildung eines Elektro-Faltrads

Dein Stromer für die City.

Sichere dir jetzt das Zündapp City-Falt-E-Bike Z101.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator