Die coolsten Solar-Gadgets für sonnenreiche Sommertage.

Bestimmt kennst du das Szenario: Du bist unterwegs und dein Handy-Akku macht schlapp – und weit und breit keine Steckdose in Sicht. Solar-Gadgets können dir in solchen Situationen künftig aus der Patsche helfen. Denn ihre Stromquelle ist das Sonnenlicht. Aber auch in vielen anderen stromlosen Situationen sind solarbetriebene Geräte der Retter in der Not. Yello präsentiert fünf Solar-Gadgets, die für dich sprichwörtlich die Sonne wieder aufgehen lassen.

Solartasche: Unterwegs unter Strom.

Stylish, praktisch und eine Quelle der Energie: Eine Solartasche wie zum Beispiel die des österreichischen Unternehmens SunnyBAG überzeugt gleich in mehrfacher Hinsicht. Mit dieser Tasche kannst du Digitalkamera, Smartphone, Tablet und Co. direkt in der Tasche laden. Dafür sorgen die Solarpanels auf der Außenseite, die Sonnenenergie speichern und in elektrische Energie umwandeln. Du schließt deine Mobilgeräte oder Kameras dann einfach an den integrierten USB-Anschluss an – und los geht’s mit dem Laden. Die umweltfreundliche Handtaschen-Alternative gibt es außerdem als Rucksack, Kurier- oder Aktentasche. Kostenpunkt je nach Modell: zwischen 120 und 300 Euro.

Frau sitzt auf einer Wiese und läd ihr Smartphone mit Hilfe einer Solartasche.
#stromtogo mit praktischer Solartasche. © 2017 SunnyBAG
Solar-Powerbank:
Smartphone wird durch ein Solar-Ladegerät geladen.

Für alle, die kein passendes SunnyBAG-Modell finden oder die lieber ohne Tasche unterwegs sind, eignet sich eine Solar-Powerbank. Damit kannst du an sonnenreichen Tagen das Smartphone mit Strom versorgen. Die Powerbank mit Solaroption ist ein Must-have für den Festivalsommer oder den nächsten Camping-Urlaub.

Mehr…

Let’s get loud: Das Solar-Soundsystem.

Für die richtigen Beats im Sommer sorgst du mit einem Solar-Soundsystem. Das füttert sich selbst mit Energie, die es von der Sonne speist. Das Soulra XL zum Beispiel ist eine solare Soundlösung für iPhone und iPad . Das mobile Gerät sieht aus wie ein schnittiger Ghettoblaster im Umhängetaschen-Format. Der großflächige XL Solarkollektor (420 cm²), der sich ein- und ausklappen lässt, fängt die Sonnenstrahlen ein und transformiert sie in Strom. Ganz nebenbei lädst du so dein iPhone beziehungsweise dein iPad auf, die dazu hinter einer Schutzklappe verschwinden.

Wenn es dunkel wird, ist die Party aber noch längst nicht vorbei: Dafür sorgt der eingebaute, wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akku, der die Soundstation auch nach Sonnenuntergang noch eine Weile mit Strom versorgt. Bleibt nur noch eine Frage: Wie klingt die Musik? Laut Herstellerangaben ist der Sound dank vier Lautsprechern und einem Bassverstärker hervorragend. Und mit dem robusten, gummierten Gehäuse eignet sich das Solar-Soundsystem selbst für Ausflüge an den Strand oder zum Camping.

Solarlampe: Licht aus dem Einmachglas.

Auf Balkonen, Terrassen oder im Garten sorgen Solarlampen abends für helle Momente: Die beliebten Solar-Gadgets gibt es mittlerweile in den verschiedensten Formen. Manche Modelle, wie zum Beispiel der Sun Jar von Suck UK, erstrahlen sogar in stylischen Neon-Farben – die perfekte Tischleuchte für eine coole Lounge-Atmosphäre.

Ebenfalls im Einmachglas kommt die Solarlampe Sonnenglas daher. Das Fair-Trade-Produkt aus Südafrika wird auf einem romantisch gedeckten Tisch in der Abenddämmerung zum echten Blickfang. Über Solarzellen auf der Oberseite des Deckels sammelt das Glas tagsüber Energie, die nachts in Licht verwandelt wird. Dafür sorgen die LEDs auf der Unterseite des Glases. Das Licht der Solarlampe ist so hell, dass du dabei sogar lesen kannst, wie der Hersteller verspricht. Weiterer Pluspunkt: Das Innere der Solarlampen lässt Raum für eine individuelle Deko-Gestaltung, zum Beispiel mit getrockneten Blumen oder Muscheln.

Drei Sonnenglas Solarlampen hintereinander an einer Leine aufgehängt.
Sonnenglas Solarlampe

Solarkocher: Kochen, braten und Co. mit Sonnenenergie.

Solar-Gadgets mischen sogar auf dem Markt für Hobbyköche mit. Mit einem Solarkocher kommst du zum Beispiel ganz ohne Herd oder Ofen aus. Das Gerät, das optisch nicht selten an einen Satelliten erinnert, nimmt über seine Reflektoren-Oberfläche Sonnenenergie auf und gibt Wärme ab. Je nach Modell kannst du nach diesem Prinzip verschiedene Dinge zubereiten: Tee, Kaffee, Nudelgerichte, Eintöpfe, Pizza – mit dem richtigen Zubehör ist alles möglich. Allerdings solltest du daran denken, dass du hier ein bisschen mehr Zeit zum Kochen einplanen solltest – denn ganz so schnell wie ein handelsüblicher Herd oder Ofen ist das smarte Solar-Gadget noch nicht.

Zwei schwarzer Solarkocher stehen jeweils in eigene Solarstationen.
Futuristische Anmutung: Der Solarkocher.

Solarspielzeuge: Der Plastik-Kakerlaken-Schreck.

Die lustigen Solarkakerlaken von Vireo beweisen, dass Solar-Gadgets auch in der Spielzeugwelt angekommen sind. Die kleinen Krabbeltiere laufen im Sonnenlicht und bleiben im Schatten stehen. Die Insekten mit einem Solarpanel auf dem Rücken gibt es auch als Spinnen oder Grashüpfer. Wirklich nützlich ist das Gimmick zwar nicht, dennoch freut sich Groß und Klein über die solarbetriebenen Krabbeltiere. Außerdem lässt sich daran die Funktionsweise von Solartechnik auf spielerische Weise erklären.

Yello Solar: Person bringt Solaranlage auf Dach an

Die eigene Solaranlage für dein Dach!

Einfach pachten statt kaufen – mit Yello Solar.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator