E-Bikes 2018: Diese elektrischen Fahrräder erobern die Radwege.

Der E-Bike-Markt boomt und die elektrischen Fahrräder werden auch jenseits der bereits bekannten Freizeit-Pedelecs immer ausgefeilter. Welche E-Bikes 2018 die Radwege erobert haben und welches Modell sich für dich lohnt, erfährst du hier.

Elektrische Lastenräder für Unternehmen und Familien.

Lastenräder oder sogenannte Cargobikes sind längst keine Seltenheit mehr im heutigen Stadtbild. Ob für Lieferdienste, Familienausflüge oder als Bike-Sharing für den Großeinkauf: Die Transporträder sind vielseitig einsetzbar und vor allem in der Stadt eine umweltfreundliche Alternative zum Auto. Um das Herumkutschieren von Kindern und Transportgütern zu erleichtern, sind E-Lastenräder immer gefragter. Diese drei E-Bikes radeln seit 2018 auf unseren Straßen.

Electric Boda Boda von Yuba: Kompaktes Familienrad.

Mit dem wendigen Electric Boda Boda von Yuba kannst du maximal 100 kg bequem von A nach B transportieren. Das kompakte Lastenrad hat einen extra langen Gepäckträger, auf dem du deine Einkäufe verstauen kannst oder bis zu zwei Kinder Platz finden.

  • Motor: Shimano Steps e6000 Motor
  • Akku: 418 Wh, 36 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 3.150 Euro

Das Electric Boda Boda ist geeignet für Familien, die in ihrer Freizeit oder beim Einkaufen das Auto öfter mal stehen lassen möchten.

FR8 von E-Bike Manufaktur: Das Rundum-Sorglos-Lastenrad.

Der Frontlader FR8 ist ein Vertreter des Typs „Long John“ und besticht durch einen tiefen Einstieg, einer großen Ladefläche zwischen Lenker und Vorderrad, sowie einer automatischen Gangschaltung. Mit dem doppelten Akku schafft das FR8 große Reichweiten und wird auf Wunsch mit GPS-Tracker ausgeliefert.

  • Motor: Continental Revolution-Motor
  • Akku: 600 Wh, optional 1200 Wh (Doppelakku), 48 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 6.000 Euro

Das FR8 Premium-Bike eignet sich für Familien oder Unternehmer, wie Handwerker, die regelmäßig viel Strecke zurücklegen müssen.

Produktbild FR8
So soll das neue FR8 aussehen. © E-Bike Manufaktur

Packster 40 von Riese & Müller: Komfortabel und kompakt.

Das E-Cargo-Bike Packster 40 ist mit 30 kg vergleichsweise leicht und mit seiner 48 cm breiten Ladefläche auch kompakter als andere Long-John-Lastenräder. Federelemente, breite Reifen und die umfangreiche Ausstattungsmöglichkeiten sorgen dabei für großen Komfort. Allerdings hat der Frontlader in seiner ausstattungsreichsten Version auch einen stolzen Preis.

  • Motor „Packster 40 city“: Bosch Drive Unit Active
  • Akku: 400 Wh (Upgrade möglich), 36 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 4.400 Euro

Das Riese & Müller E-Bike ist für Familien geeignet, die Großeinkäufe mit dem Rad erledigen wollen und Wert auf ein stylisches Cargo-Bike legen.

Frau fährt mit dem Packster 40 auf der Straße
Packster 40 Cargo Bike

Reiseräder mit E-Antrieb für Abenteurer.

Mit dem Fahrrad die Welt erkunden: was für viele utopisch und nach purer Anstrengung klingt, wird mit der E-Bike Revolution ein bisschen realistischer. Denn mit einem elektrischen Reiserad, lässt sich das Abenteuer etwas angenehmer gestalten: Schweres Gepäck und schwierige Strecken lassen sich mit Elektroantrieb leichter bewältigen. Mit diesen drei Modellen könnte deine nächste Radreise zum echten E-Bike-Abenteuer werden.

Supercharger von Riese & Müller: Für Design-verliebte Langstreckenfahrer.

Das Supercharger E-Bike macht nicht nur optisch einiges her. Auch in Sachen Reichweite hat das futuristische Rad einiges zu bieten. Je nach Ausstattung ist eine Akkukapazität von bis zu 1000 Wh drin. Auf den Front- und Heckgepäckträgern findet sämtliches Reisegepäck Platz.

  • Motor „Supercharger GT touring“: Bosch Performance CX Motor
  • Akku: 500 Wh (Upgrade möglich), 36 V
  • Geschwindigkeit: ab 25 km/h
  • Preis: ab 5.300 Euro

Das Supercharger E-Bike ist genau das Richtige für Designverliebte und reiselustige Abenteurer, die lange Strecken zurücklegen.

Mann fährt auf Supercharger auf der Straße

E-Worldtraveller von Koga: Robust und zuverlässig.

Zwar kann das E-Worldtraveller E-Bike von Koga designtechnisch nicht ganz mit dem Supercharger mithalten, dafür steht es dem Riese & Müller-Rad in Sachen Technik und Features in Nichts nach. Besonders praktisch für die lange Reise: Der Gepäckträger mit 40 kg Traglast, sowie der vordere Lowrider-Gepäckträger mit zusätzlichen Seitenständer und Gewinde für Flaschenhalterungen.

  • Motor: Bosch Performance CX Motor
  • Akku: 500 Wh, 36 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: 3.800 Euro

Das E-Worldtraveller E-Bike können wir pragmatischen Reisefans empfehlen, die lange Strecken zurücklegen.

Gotour6 von Flyer: Flexible Modelle und Ausstattung.

Das Gotour6 E-Bike besticht durch seine Vielseitigkeit. Das Gotour6 gibt es nämlich in zahlreichen Varianten mit verschiedensten Ausstattungsmöglichkeiten. Besonders interessant: Du kannst zwischen Tiefeinsteiger-, Trapez- oder Herrenrahmen wählen.

  • Motor: Bosch Mittelmotor Active Line
  • Akku: 500 Wh, 36 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 3.300 Euro

Das Gotou6 ist für aktive Biker gemacht, die einen tiefen Einstieg bevorzugen.

E-Bike anschaffen:

Du willst dir ein E-Bike zulegen? Leichter gesagt als getan. Informiere dich im Vorfeld über deine möglichen Optionen. Vielleicht macht auch ein E-Bike-Leasing für dich Sinn. Hier findest du aktuelle E-Bike Neuheiten.

Praktischer City-Flitzer: E-Falträder für die Stadt.

Du willst mit deinem E-Bike weder transportieren, noch durch die Weltgeschichte touren, sondern einfach nur schnell von A nach B gelangen. Und das möglichst unkompliziert? Dann sind diese faltbaren E-Bikes genau das Richtige für dich. Klappräder haben sich vor allem in der Großstadt bewährt. Sie sparen Platz und können problemlos mit in Bus und Bahn genommen werden.

Hinweis: Viele Klappräder sind sehr minimalistisch ausgestattet. Gegebenenfalls musst du mit Lampen und Reflektoren nachrüsten, um verkehrssicher durch die Stadt zu flitzen.

Brompton Electric: Vielseitig unterwegs.

Das Brompton Electric ist mit seinen 13,7 kg ein sehr leichtes E-Bike. Der schicke City-Flitzer mit dem Packmaß 56,5 cm (L) x 27 cm (B) x 58,5 cm (H) wird standardmäßig in schwarz oder weiß ausgeliefert. Die Batterie (2,9 kg) steckt in einer separaten Akku-Tasche, in der auch das Ladegerät Platz findet. Die Tasche steckst du während der Fahrt an den Lenker und schon ist das Bike mit Strom versorgt. Zum zusammenfalten musst du die Tasche vorher abnehmen. Großes Plus: Für das Brompton Electric gibt es optional verschiedene Lenker-Typen, die deine individuelle Fahrweise unterstützen.

  • Motor: Bürstenloser DV Frontmotor
  • Akku: 300 Wh, 36 V
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 1.800 Euro

Das Brompton Electric lohnt sich für vielbeschäftigte Städter, die schnell und ohne Anstrengung von A nach B kommen wollen.

Vello Bike+: Der selbstaufladende Minimalist.

Das minimalistische Design des 13 kg schweren Klapprads trägt zur Kompaktheit des Vello Bike + bei. Mit einem Packmaß von 79 cm (L) x 29 cm (B) x 57 cm (H) ist es zwar geringfügig größer als das Brompton Electric, dafür hat es einen anderen entscheidenen Vorteil: Bei Bergabfahrten, Bremsmanövern und Rückenwind lädt sich der integrierte Akku durch das sogenannte System zur kinetischen Energierückgewinnung (K.E.R.S.) selbst auf.

  • Motor: 250 W Hinterradmotor
  • Akku: 160 Wh, selbstaufladend
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Preis: ab 2.900 Euro

Mit dem Vello Bike+ werden minimalistische Städter glücklich, die keine großen Strecken zurücklegen müssen.

Ahooga: Farbenfrohes Leichtgewicht.

Mit nur 10 kg ist das Ahooga eines der leichtesten E-Bikes (13 kg mit Batterie und Motor). Mit einem Packmaß von 85 cm (L) x 74 cm (H) x 30 (B) aber auch weniger kompakt als die bisher vorgestellten E-Klappräder. Dafür gibt es das Ahooga in 250 verschiedenen Farben. Da ist also für jeden was dabei.

  • Motor: 250 W Hinterradmotor
  • Akku: 105 Wh
  • Geschwindigkeit: 20 km/h
  • Preis: ab 2.120 Euro

Das Ahooga ist für Individualisten geeignet, die kein schweres E-Bike in den fünften Stock tragen möchten.

Titelbild: Riese & Müller Supercharger © Riese & Müller

Abbildung vom Zündapp City E-Bike

Dein Stromer für die City.

Sichere dir jetzt das Zündapp City E-Bike Z500.

Zum Angebot
1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator