Elektroautos 2021: Auf diese Modelle kannst du dich freuen.

Der Markt für E-Autos wächst. Beinahe alle Automobilhersteller bringen inzwischen Elektroautos heraus. Auch für 2021 überschlagen sich Audi, Skoda, Renault und Co. mit Neuankündigungen. Von günstigen Einsteigermodellen über kleine Stadtautos bis zur sportlichen Oberklasse ist alles dabei. Welche neuen Elektroautos erwarten dich 2021?

Elektroautos 2021: Der Dacia Spring für unter 10.000 Euro kommt.

Es könnte eines der günstigsten Elektroautos 2021 werden: Der Dacia Spring. Wer den Mini-SUV kaum erwarten kann, nimmt einfach sein fast identisches, nur auf dem chinesischen Markt verfügbares Pendant unter die Lupe – zumindest optisch: den Renault K-ZE. Diesen stellte Renault in China bereits als sein fünftes E-Auto vor – seitdem erfreut er sich im Reich der Mitte großer Beliebtheit. Die Karosserie hingegen ähnelt eher dem Kompaktwagen Dacia Sandero. Renaults neuer E-SUV im Miniformat wird auf jeden Fall bei uns in Deutschland als das Elektroauto 2021 zum Discounterpreis erscheinen. Ab Frühjahr 2021 werden für den Dacia Spring Electric Bestellungen entgegen genommen.

Der Dacia Spring soll ein Leichtgewicht unter den E-Autos sein. Bei der Reichweite sind laut Experten etwa 200 Kilometer drin – das deckt sich jedenfalls mit der Reichweite des Renault K-ZE. Die Kapazität der Batterie beträgt 26,8 kWh, der Motor hat 33 kW Leistung. Um 2021 emissionsfrei fahren zu können, müssen die zukünftigen Fahrer des Dacia Spring erfreulicherweise nicht allzu tief in die Tasche greifen – dank des Kampfpreises von 15.000 Euro und dem Abzug der E-Auto-Prämie. Offiziell wurde der Preis aber noch nicht bestätigt.

Dacia Spring parkt an einer Ladesäule vor einem Industriegebäude.
2021 kommt der neue Dacia Spring mit Elektromotor nach Deutschland. (©dacia)

Neues Oberklasse-Elektroauto von Audi: Der e-tron GT 2021.

Auch in der E-Oberklasse gibt es Neuheiten. Noch wissen wir nicht viel über das für 2021 angekündigte Elektroauto Audi e-tron GT 2021. Offiziell bekannt ist, dass es dem Porsche Taycan ähneln soll – und tatsächlich wurden die beiden viertürigen Kraftpakete parallel zueinander entwickelt. Was den Preis des neuen Elektroautos 2021 betrifft, können Audi-Fans mit etwa 100.000 Euro rechnen. Dafür bekommen sie mit ihrem neuen Audi e-tron GT 2021 eine ausgeklügelte Systemspannung von 800-Volt, die ein schnelleres Aufladen ermöglicht und dafür sorgt, dass die Leistung des Elektroautos konstant bleibt. 80 Prozent der Batterie sollen sich in etwa 20 Minuten wieder aufladen lassen. 

Das 2021er-Elektroauto wird pro Achse einen Elektromotor haben. Der Wagen wird also über einen Allradantrieb verfügen und kommt auf 590 PS. In typischer Audi-Manier kann das Quattro-System seine Kraft auf die Räder verteilen, was ein schärferes Handling und eine verbesserte Traktion ermöglicht. Auch äußerlich wird der Audi mit seiner markanteren Karosserie und einer schnittigen Frontpartie auf den Straßen hervorstechen.

Schwarzer Audi e-tron GT parkt vor City-Skyline.
Das Audi e-tron GT Concept 2021 verspricht: Sportliches Design und Allradantrieb mit je einem E-Motor pro Achse. (©audi)

Der Citroën Ami wird das kleinste Elektroauto 2021 zum kleinen Preis.

Das ist das kleinste Elektroauto 2021: Der Citroën Ami mit einer Reichweite von 75 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h spricht eine junge, urbane Käuferschicht an, die vor allem im Stadtverkehr unterwegs ist. Auch Fahranfänger oder Kunden von Zweit- und Drittwagen wollen die Franzosen mit ihrem charmanten Kleinauto für sich gewinnen.

Der Citroën Ami soll aus 250 Einzelteilen bestehen und auf das Notwendigste reduziert sein. Für etwa 7.000 Euro, – so wenig soll das Elektroauto 2021 in Frankreich kosten – müssen seine Kunden allerdings Kompromisse eingehen. Klimaanlage, Innenspiegel, Radio, Navigation, elektrische Fensterheber, Kofferraum und Sitzheizung: Damit wird der Citroën Ami nicht ausgestattet sein. Das spartanische Elektroauto hat einen 48-Volt-Antrieb und liefert 6 kW an der Vorderachse. Mit nur 471 Kilogramm ist der Citroën Ami ein Leichtgewicht. Er misst 2,41 Meter in der Länge und 1,39 Meter in der Breite und nimmt deshalb nur zwei Personen auf. Da sich die Batterie im Heck befindet, wird das Gewicht in diesem 2021er-Elektroauto trotzdem gut verteilt zu sein.

Sportlich unterwegs in 2021 mit dem neuen Elektroauto Škoda ENYAQ iV.

Am 1. September 2020 feierte Skoda Weltpremiere und stellte seinen ersten Elektro-SUV vor: den Skoda ENYAQ iV. Das neue 2021er-Elektroauto basiert wie der VW ID.3 und der brandneue VW ID.4 auf dem modularen Elektrobaukasten, kurz MEB. Optisch hat der Skoda ENYAQ iV allerdings kaum Ähnlichkeiten mit seinen Pendants von VW. Mit 4,65 Meter Länge, 1,62 Meter Breite und 1,88 Meter Höhe ist er etwas größer als der VW.ID 3. Der große Grill lässt das Elektroauto extravagant wirken.

Skoda-Fans werden aus drei Batteriegrößen auswählen können: In der Basis-Version fährt der ENYAQ iV mit einem 55-kWh-Akku. Die Reichweite liegt bei 340 Kilometern. Den Heckmotor gibt es in drei Leistungsstufen mit 109, 132 oder 150 kW. Wem das noch nicht reicht, lässt das Elektroauto auf einen Allradantrieb umbauen und kann fortan mit 195 kW oder 225 kW fahren. In der Basisversion soll der Skoda ENYAQ iV etwa 33.800 Euro kosten. Mit Abzug der E-Auto Prämie wird das Elektroauto ein alltagstaugliches Einsteigermodell sein.

Grafische Darstellung eines mintgrünen Skoda ENYAQ iV in der City.
Der erste E-SUV von Skoda glänzt vorbildlich mit nachhaltiger Ausstattung im Interieur. (©skoda)

Titelbild: © dacia

E-Auto günstig und klimaneutral zu Hause laden?

Entdecke deine Vorteile mit dem Yello Autostrom-Tarif.

Zum Autostrom-Tarif
1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp floating whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator