Fiat 500e: Das Kultauto in attraktiver Elektro-Neuauflage.

Fiat Chrysler stellte Anfang März ein lang ersehntes Highlight vor: Der Publikumsliebling Fiat 500 kommt dieses Jahr als Elektroversion auf den Markt. Der Hersteller trumpft bei dieser Modellversion mit vielen Extras auf: Ausstattung, Reichweite und Features klingen äußerst vielversprechend. Hier erfährst du, warum der neue Fiat 500e schon bald zum Renner im Bereich E-Mobility werden könnte.

Fiat stellt sich neu auf.

Fiat scheint die Bedeutung der Elektromobilität verstanden zu haben: Die Vorstellung der Neuauflage des Klassikers Cinquecento zeigt, dass sich der Hersteller bereit für die Zukunft macht. Mit der dritten Generation des Klassikers möchte das Unternehmen neue Maßstäbe im Segment der Elektroautos setzen. Damit in Zukunft jährlich etwa 80.000 Elektroautos produziert werden können, rüstet der Hersteller derzeit ein Werk in Turin um. Der Fiat 500e, der offiziell einfach Fiat 500 heißt, hat mit seinem Vorgänger abgesehen vom Namen und dem Äußeren nur noch wenig gemeinsam. Das Ende der Verbrennungs- beziehungsweise Hybridmotoren läutet die Neueinführung allerdings nicht ein: Fiat will die klassische Version des Fiat 500 auch weiterhin produzieren. Das könnte bei einigen Interessenten womöglich für Verwirrung sorgen.

Ein alter roter Fiat 500 steht vor einer Ziegelwand.
Schon in der Verbrennerversion wusste der Fiat 500 optisch zu überzeugen.

Fiat 500e: Nur optisch bleibt (fast) alles beim Alten.

Was den Fiat 500 seit Jahren zum Kundenliebling macht, ist vor allem sein Retro-Design. Die knuffige Optik bleibt auch der Elektrovariante erhalten, an der Linienführung ändert sich nur wenig. Die wesentlichen Neuerungen: Der Stromer ist etwas länger und breiter, hat einen längeren Radstand sowie einen leicht abgewandelten Front- und Heckbereich: Die Front ist etwas steiler, die Haube verfügt über LED-Tagfahrleuchten.

Ausstattung: Der Fiat 500e überrascht mit einigen Extras.

Der Innenraum des Fiat 500e bleibt wie gehabt eher minimalistisch. Ein paar Neuerungen gibt es trotzdem – zum Beispiel ein abgeflachtes Zwei-Speichen-Lenkrad, ein digitales Display und einen Schlüssel in Kieselstein-Optik. Das moderne Cockpit ist auf wenige Bedienelemente reduziert, einige Funktionen sind zudem per Sprachsteuerung wählbar. Wo beim Bruder mit Verbrennungsmotor der Schalthebel sitzt, befinden sich in der neuen Elektro-Neuauflage Direktwahltasten für den Antrieb und ein Ablagefach. Zusätzlichen Stauraum bietet ein weiteres Fach mit Abdeckung zwischen den Sitzen. Für die Sitze verwendet Fiat laut eigener Aussage aus Nachhaltigkeitsgründen recycelte Materialien.

Innenraum des neuen Fiat 500e.
Bezüge aus recycelten Materialen und ein sehr aufgeräumtes Armaturenbrett lassen den Innenraum des Fiat 500e sehr hochwertig erscheinen. (© Fiat Chrysler Automobiles)

Innovationen bei Autonomie und Sicherheit.

Der Fiat 500e ist ein Paradebeispiel für die neue Generation der E-Autos. Dies demonstriert unter anderem die Fähigkeit des urbanen Flitzers, autonom auf Level 2 zu fahren – ein Kamerasystem, Sensoren sowie ein Spurhaltesystem machen es möglich. Ein adaptiver Tempomat und Geschwindigkeitsassistent, Totwinkel-Assistent, 360-Grad-Überwachung und Müdigkeitserkennung machen klar, dass die Sicherheit der Insassen im Mittelpunkt steht. Ein weiteres smartes Detail: Bei einer Fahrgeschwindigkeit von weniger als 20 km/h spielt der Fiat 500e eine Melodie, um Fußgänger vor dem sich nähernden Auto zu warnen.

Modernes Infotainment im Fiat 500e.

Zur Ausstattung gehört außerdem das neue Infotainmentsystem Uconnect™ 5″, das über einen Touchscreen auf der Armaturentafel bedient wird. Bis zu acht Endgeräte lassen sich damit verbinden, sowohl Android als auch iOS werden unterstützt. Unter anderem ist die Abfrage des Ladestands per Smartphone möglich.

Der Fiat 500e ist ein Elektro-Kraftpaket.

Der Fiat 500e überzeugt aber auch mit seinen inneren Werten. Die drei Fahrstufen Normal, Range und Sherpa bieten maximalen Fahrspaß für unterschiedliche Vorlieben. Im Normalmodus fährt sich der Stromer wie ein Verbrennungsmotor, Sherpa sorgt für maximale Reichweite und Range sorgt für das elektro-typische „One-Pedal-Feeling“.

Heckansicht des neuen Fiat 500e mit Faltdach.
Den Fiat 500e gibt es auch in einer Ausführung mit Faltdach. (© Fiat Chrysler Automobiles)

Vielversprechend: Die Reichweite.

Die Herzstücke des Fiat 500e sind der 118-PS-starke Motor und die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh. Die Reichweite beträgt laut WLTP-Messung bis zu 320 Kilometern – ein stattliches Ergebnis. Mit dem 87 kW starken Elektromotor beschleunigt der E-Fiat in neun Sekunden auf 100 km/h, die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h. Der Fiat 500e kommt serienmäßig mit Schnellladefunktion via CCS-Stecker – ein Feature, das bei der Konkurrenz meistens extra kostet. An Schnellladesäulen sind damit nach Aussage des Herstellers 80 Prozent Ladung in etwa 35 Minuten möglich. Ein weiteres attraktives Extra: Im Lieferumfang enthalten ist eine Wallbox für zu Hause, mit der der Fiat 500e in etwa sechs Stunden aufgeladen sein soll.

Der neue Fiat 500e mit Faltdach aus der Vogelperspektive
Ist das Faltdach komplett eingefaltet, kommt echtes Cabrio-Feeling im Fiat 500e auf. (© Fiat Chrysler Automobiles)

Fazit: Erfolgversprechende E-Variante des Fiat 500.

Die Chancen stehen gut, dass der elektrobetriebene Fiat 500 zum neuen Renner unter den urbanen Elektro-Flitzern wird. Mit bewährtem Design, moderner Technologie, konkurrenzfähigem Antrieb und solider Reichweite hat Fiat bei der Neuauflage ganze Arbeit geleistet. Laut dem Hersteller soll es auch eine Cabrio-Ausführung des sauberen Retro-Kleinwagens geben. Ein Fünftürer ist aktuell allerdings nicht geplant. Die First Edition mit dem Namen „La Prima“ ist bereits bei Fiat vorbestellbar, der Preis für die Sonderversion beträgt 37.900 Euro abzüglich Öko-Prämie. Voraussichtlich ab Oktober 2020 kommt der Fiat 500e dann zu den Händlern.

Copyright Titelbild: Fiat Chrysler Automobiles

E-Auto günstig und klimaneutral zuhause laden?

Entdecke deine Vorteile mit dem Yello Autostrom-Tarif.

Zum Autostrom-Tarif
21 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator