Hybrid-Auto: Was ist das? Die Vorteile von Pkw mit Doppelmotor.

Mal mit Strom, mal mit Benzin unterwegs: Hybrid-Autos haben zwei Motoren und können daher sowohl elektrisch als auch mit konventionellem Kraftstoff betrieben werden. Besonders praktisch: Ist die Fahrbatterie leer, kannst du trotzdem weiterfahren. Das Hybrid-Auto – was das genau ist und wie es um die Umweltbilanz aussieht, erfährst du hier.

Zwei Motoren – doppelte Option.

Die Antwort auf die technische Frage „Hybrid-Auto – was ist das?“ ist einfach: Es handelt sich bei Hybrid-Pkw um Fahrzeuge mit zwei Motoren. Der eine ist ein normaler Verbrennungsmotor, der mit Benzin oder Diesel aus einem Tank gespeist wird. Der zweite Motor ist ein Elektroaggregat, das den benötigten Strom aus einer an Bord mitgeführten Batterie bezieht. Hybrid-Autos verbinden das Beste aus zwei Welten: Sie ermöglichen emissionsfreies Fahren, bieten aber aufgrund des jederzeit verfügbaren Verbrennungsmotors die Verlässlichkeit, die du von konventionellen Fahrzeugen gewohnt bist: Du musst deine Fahrt nicht entlang verfügbarer Ladestationen organisieren und gleichzeitig nicht befürchten, mit leerer Batterie stehen zu bleiben.

BMW Antrieb im Detail

Batterie plus Benzintank gleich hohe Reichweite.

Viele Autofahrer interessieren sich für ein E-Mobil, die noch geringe Reichweite beim rein elektrischen Fahren schreckt sie aber ab. Kaum ein auf dem Markt angebotenes Modell kann mit einer Batterieladung mehr als 250 Kilometer zurücklegen. Dann muss das Fahrzeug wieder für einige Stunden an die Ladestation.
Nicht so bei einem Hybrid-Auto. Die Funktion des E-Motors wird hier durch einen Verbrennungsmotor ergänzt. Der Fahrer hat also eine doppelte Option: Solange die Batterie Strom vorrätig hält, kann er sich je nach Situation für die passende Antriebsart entscheiden: In der Innenstadt und Umweltzonen fährt er elektrisch, auf längeren Strecken treibt dann der Verbrennungsmotor das Auto an.

Da in Hybrid-Autos beide Antriebstechniken untergebracht sein müssen, ohne Zuladungskapazität und Raumangebot allzu stark einzuschränken, haben sie zumeist etwas kompaktere Batterien und zum Teil auch kleinere Kraftstofftanks. Daher kann die Reichweite für jede Antriebsart im Vergleich zu reinen Elektroautos beziehungsweise Verbrennern desselben Typs etwas reduziert sein. Durch die Kombination dieser beiden Antriebsarten weisen Hybrid-Autos aber kein spürbares Reichweiten-Handicap auf.

MINI Cooper S E Countryman in einer Seitenstraße

Sauberer fahren mit dem Hybrid.

Aufgrund der doppelten Motorisierung ist beim Hybrid-Auto die Umweltbilanz besser als bei einem konventionellen Pkw. Zwar sind Hybrid-Autos aufgrund ihrer Doppelmotorisierung generell schwerer als herkömmliche Pkw. Daraus ergibt sich ein grundsätzlich höherer Energieverbrauch. Die Ökobilanz ist jedoch trotzdem besser als bei konventionellen Fahrzeugen, weil der Hybrid streckenweise emissionsfrei fahren kann. Das senkt die CO2-Belastung – sofern die Batterie mit regenerativ erzeugtem Strom aufgeladen wurde. Je mehr sie elektrisch fahren, desto stärker schonen sie die Umwelt.

Hybrid-Auto: Vor- und Nachteile.

Hybrid-Fahrzeuge weisen gleich mehrere Vorteile gegenüber Autos mit Verbrennungsmotor auf. Durch den abgasfreien Betrieb im Elektromodus kann man mit ihnen auf zahlreichen Kurzstrecken die CO2-Emissionen vermeiden; werden sie mit regenerativ erzeugtem Strom betankt, fahren sie sogar emissionsfrei. Weil sie damit einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, fördert die Bundesregierung den Kauf von Elektro- und Hybrid-Autos mit Prämien von bis zu 4.000 Euro. Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge sind zudem in den ersten Jahren von der Kfz-Steuer befreit. Sie bekommen das am Ende mit einem „E“ markierte Autokennzeichen und dürfen in vielen Kommunen kostenlos parken oder die Busspuren benutzen. Nachteile der Hybrid-Autos sind der höhere Anschaffungspreis und die im Benzinbetrieb reduzierte Reichweite bei Fahrzeugen mit kleineren Tanks. Hier nochmal alle Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Gut für die Umwelt: Verminderung von CO2-Emissionen im Elektromodus.
  • Gut für dein Portemonnaie: staatliche Fördermittel und Befreiung von Kfz-Steuer möglich.
  • Praktisch für deinen Alltag: In vielen Kommunen kannst du gratis parken und Busspuren nutzen.

Nachteile:

  • Kosten: Hoher Anschaffungspreis.
  • Reichweite: reduzierte Reichweite im Benzinbetrieb (kleinere Tanks).

Titelbild © 2016 BMW Group

Abbildung vom Zündapp City E-Bike
City E-Bike Zündapp

Dein Stromer für die City.

Sichere dir jetzt das Zündapp City E-Bike Z500.

Zum Angebot
1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator