Küchenmaschinen im Vergleich: Kaufberatung mit Tipps.

Du möchtest dir eine Küchenmaschine zulegen? Das Angebot ist riesig, aber es gibt ja uns: Wir präsentieren dir drei beliebte Küchenmaschinen im Vergleich und nennen dir Stärken und Schwächen.

Klassische Küchenmaschinen mit Schwenkarm beginnen preislich bei rund 100 Euro, Spitzenmodelle kosten über 500 Euro. Sind die teuren Geräte wirklich ihr Geld wert – oder können alle Küchenmaschinen irgendwie doch nur das Gleiche? Stiftung Warentest hat Ende 2018 zwölf Geräte einem Praxistest unterzogen. Wir haben uns drei Geräte mit Schwenkarm aus dem Testfeld herausgepickt und verraten, wie sie im Praxiseinsatz abschneiden.

Schwenkarmgerät vs. Foodprozessor:

Die Alleskönner für die Küche lassen sich in zwei Kategorien unterteilen:

  • Foodprozessoren Bei sogenannten Foodprozessoren sitzt der Motor unten im Gerät, sie eignen sich gut zum Raspeln, Häckseln, Schneiden und Pürieren und somit auch für die Zubereitung von Shakes und Smoothies. Teig kneten können die Geräte auch, allerdings sind ihre Behälter kleiner und bieten nicht genug Platz für große Teigmengen.
  • Schwenkarmgeräte Bei Schwenkarmgeräten befindet sich der Motor oben. Sie sind ideal zum Rühren, Kneten und Aufschlagen. Es gibt Aufsätze zum Schneiden und Reiben sowie zum Mixen von Shakes (Mixtulpen). Wer häufig backt, ist mit einem Schwenkarmgerät bestens bedient. Die hier vorgestellten Geräte haben zudem ein sogenanntes planetarisches Rührsystem, das dem Teig mehr Volumen beschert und schneller Luft in Butter und Eiweiß bringt.

Kaufberatung Küchenmaschine: Worauf muss ich beim Kauf achten?

Welche Küchengeräte besitzt du bereits? Viele Arbeitsschritte klappen schnell und wunderbar günstig mit Küchenmesser sowie Stab- und Handmixer. Benötigst du ein möglichst vielseitiges Gerät mit viel Zubehör oder soll es beispielsweise vor allem Teig kneten? Wie häufig wirst du die Küchenmaschine voraussichtlich benutzen? Ist sie im Dauereinsatz, muss sie besonders robust und gut verarbeitet sein. Möchtest du das Küchengerät nach der Nutzung im Schrank verstauen oder bleibt es auf der Arbeitsfläche stehen?

Auf diese Aspekte solltest du bei der Auswahl deiner Küchenmaschine achten:

  • Material und Verarbeitung Aus welchem Material besteht die Maschine, wie gut ist die Verarbeitung? Edelstahl ist hochwertiger als Kunststoff, Rührbehälter aus Edelstahl sind robuster als Kunststoffschüsseln.
  • Größe und Gewicht Wie viel Raum nimmt die Küchenmaschine auf der Ablage ein, kannst du sie, so gewünscht, gut verstauen?
  • Bedienbarkeit Lässt sich das Gerät leicht bedienen, das Zubehör einfach montieren und die Geschwindigkeit stufenlos regulieren?
  • Motorleistung Die Leistung der Geräte wird in Watt angeben. Soll die Küchenmaschine auch große Teigmengen bewältigen, benötigst du einen starken Motor mit 1.200 bis 1.600 Watt. Für einfache Arbeiten reicht ein 500-Watt-Motor.
  • Betriebslautstärke Ist das Gerät im laufenden Betrieb ohrenbetäubend laut, kommt wenig Freude auf. Schließlich möchtest du beim Backen keinen Gehörschutz tragen.
  • Reinigung Wie lassen sich das Gerät, Rührschüssel und Zubehör reinigen? Sind die Zubehörteile spülmaschinenfest?
  • Fassungsvermögen Rührschüssel Für Single und Wenignutzer genügt eine Schüssel mit einem Fassungsvermögen von 3 Liter, für die Großfamilie reicht das nicht aus. Hier hilft die Hausregel „ein Liter pro Person“ weiter.
  • Zubehör Ein günstiger Anschaffungspreis lohnt sich nicht, wenn du das Zubehör teuer dazukaufen musst oder bestimmte Zubehörteile für das Gerät gar nicht erhältlich sind. Nützlich sind beispielsweise Spritzschutz und Einfüllhilfe.

Unter 200 Euro: Küchenmaschine Lidl Silvercrest.

Die günstige Küchenmaschine Lidl Silvercrest richtet sich an Gelegenheitsnutzer, sie ist für den Dauereinsatz in der Großfamilie nicht geeignet. Mit ihrem Aluminiumgehäuse und der sechs Liter fassenden Edelstahlschüssel sammelt die Silvercrest Pluspunkte, die Knetergebnisse sind bei kleineren Teigmengen ebenfalls in Ordnung.

Bei großen Teigmengen hat das Gerät zu kämpfen – und ist dabei sehr laut. Im Küchenmaschinen-Vergleich entpuppt sie sich unter Volllast mit Lautstärken bis 89 Dezibel (Bohrmaschine!) als regelrechter Krachmacher. Zum Lieferumfang gehört nur das nötigste Zubehör.

  • Gewicht: circa 8 Kilogramm
  • Fassungsvermögen der Rührschüssel: circa 6 Liter
  • Motorleistung: 200 Watt
  • Preis: 159 Euro (UVP)
Produktbild Lidl Silvercrest Küchenmaschine
Die günstige Küchenmaschine Lidl Silvercrest. © LIDL Online-Shop

Unter 350 Euro: Bosch MaxxiMUM.

Robustes Metallgehäuse, zeitloses Design und volle Power. Die Bosch Küchenmaschine MaxxiMUM fügt sich die elegant in deine Küche ein.Trotz extra-großer Rührschüssel (5,4 Liter) aus gebürstetem Edelstahl lässt sich die kompakte Allzweckwaffe gut verstauen. Minuspunkt: Die Reinigung des Geräts etwas umständlich, da sich der Rührstab gerade bei fettigen Zutaten nicht immer leicht entfernen lässt. Dafür ist das Zubehör-Set umfangreicher als das der Silvercrest-Küchenmaschine. Ganz konkret im Paket: Deckel, Einfüllhilfe, Rührbesen, Knethaken, Schlagbesen, Durchlaufschnitzler und drei Edelstahlscheiben. Die Bosch Küchenmaschine MaxxiMUM arbeitet außerdem leiser, kommt auch mit größeren Teigmengen klar (laut Herstellerangaben bis 3,5 Kilogramm Rührteig oder 1,5 Kilogramm Hefeteig) und eignet sich besser zum Schnippeln und Pürieren als die Silvercrest.

  • Gewicht: circa 10 Kilogramm
  • Fassungsvermögen der Rührschüssel: 5,4 Liter
  • Motorleistung: 1600 Watt
  • Preis: 349 Euro
Produktbild Bosch Küchenmaschine
Bosch MaxiMUM: Eleganter Alleskönner. © Bosch

Unter 600 Euro: Küchenmaschine Kenwood Chef Elite.

Die Küchenmaschine Kenwood Chef Elite ist eine für alles. Sie kommt im Set mit über 20 Zubehörteilen – darunter mehrere Arbeitsscheiben zum Zerkleinern, ein Fleischwolf-Aufsatz sowie einer zweiten Edelstahlrührschüssel. Das hochwertige Gehäuse mit glatter Oberfläche aus robustem Druckgussmetall ist reinigungsfreundlich. In unserem Küchenmaschinen-Vergleich ist die Kenwood Chef Elite mit 8 Kilogramm ein Schwergewicht, dafür aber auch besonders standfest und leistungsfähig: Mit rund 2,2 Kilogramm Hefeteig wird sie locker fertig. Auch gut: Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos regulieren, das Gerät ist leise im Betrieb und schnitt im Lebensdauer-Test positiv ab. Dafür ist der Anschaffungspreis im Vergleich zu den beiden anderen Geräten aus unserem Küchenmaschinen-Vergleich hoch.

  • Gewicht: circa 8 Kilogramm
  • Fassungsvermögen der Rührschüssel: 4,6 Liter
  • Motorleistung: 200 Watt
  • Preis: 549 Euro (UVP)
Das teuerste Gerät muss nicht das beste sein.

Manche Küchenmaschinen kosten nur knapp 100 Euro, andere dagegen 800 Euro und mehr. Ist das gerechtfertigt? Teuer bedeutet nicht automatisch gut! Selbst bekannte Brands zeigen in Tests regelmäßig Schwächen. Nur nach dem Namen und dem Preis zu gehen, kann also schiefgehen. Wer auf Nummer sicher gehen will, orientiert sich vorab an Testergebnissen von renommierten Portalen wie Stiftung Warentest.

Über 600 Euro: Küchenmaschine KitchenAid Artisan.

Die Premium-Ausgabe unter den Küchenmaschinen und das teuerste Modell in unserem Vergleich. Mit diesem Gerät kannst du dich als Hobbykoch komplett ausleben. Die KitchenAid Artisan besteht vollständig aus Metall. Das nostalgische Gehäuse beeindruckt in zahlreichen Farben passend zu jeder Küchenzeile. Ohne kleinste Bewegungen des Gerätes arbeitet der Direktantriebsmotor leise und rührt problemlos große Teigmengen. Du kannst zwischen 10 Geschwindigkeitsstufen wählen, die für das gründliche und exakte Mixen sorgen. Das Planetenrührwerk sorgt für sorgfältiges Kneten und Rühren: Der Flachrührer dreht sich in der fest stehenden Schüssel in die Gegenrichtung um seine eigene Achse. Hierbei muss aber darauf geachtet werden, dass die Rührzeit bei den meisten Rezepten angepasst werden muss, um zum Beispiel ein Ausflocken zu vermeiden.

Pluspunkt: Deine KitchenAid Küchenmaschine kann um vielseitiges Zubehör erweitert werden, zum Beispiel um einen Fleischwolf oder ein Spritzgebäckvorsatz. Die KitchenAid Artisan ist spülmaschinenfest. KitchenAid setzt auf seine Qualität und bietet eine 5 Jahre Garantie, ein gutes Argument für die teure Küchenmaschine.

  • Gewicht: circa 11 Kilogramm
  • Fassungsvermögen der Rührschüssel: 4,8 Liter
  • Motorleistung: 300 Watt
  • Preis: 649 Euro (UVP)
Produktbild KitchenAid
Die Premium-Version unter den Küchenmaschinen KitchenAid Artisan. ©2016 KitchenAid

Zocke wie ein Champion.

Jetzt die PS4 Pro zum Knallerpreis sichern.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator