Microsoft Surface Pro und Go: Die beiden Convertibles im Vergleich.

Das Microsoft Surface ist Tablet und Notebook zugleich. Per Tastatur zum Anklicken verwandelt sich das Convertible vom Freizeit- zum Arbeitsgerät. Wir nehmen die aktuellen Modelle Microsoft Surface Pro 6 und Go unter die Lupe: Was leisten sie, wie unterscheiden sie sich?

Gehäuse und Gewicht: Microsoft Surface Pro deutlich größer und schwerer als das Go.

Das Microsoft Surface Pro 6 ist der große Bruder des Surface Go. Es wiegt 770 Gramm, das Go 522 Gramm. Hört sich nach wenig an, aber die gängigen Tablets von Apple und Samsung sind mit weniger als 500 Gramm deutlich leichter als das massive Pro.

  • Das Gehäuse des Surface Go misst 245 x 175 x 8,3 Millimeter. Die Signature-Tastatur misst 245 x 175 x 8,3 Millimeter und wiegt 245 Gramm.
  • Das Gehäuse des Surface Pro misst 292 x 201 x 8,5 Millimeter. Die Signature-Tastatur beim Pro misst 295 x 217 x 5 mm und wiegt 310 Gramm.

Das Go hat weniger Anschlüsse als das Pro, verfügt lediglich über eine Kopfhörerbuchse und einen USB-C-Anschluss. Die Klicktastatur fungiert auch als Bildschirmabdeckung. Auf der Geräterückseite befindet sich ein verstellbarer Ständer (Kickstand), mit dem du das Gerät sicher aufstellst.

Auf der Rückseite bieten Microsoft Surface Go und Pro eine Autofokus-Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung, auf der Frontseite eine 5-Megapixel-Kamera für Videoaufnahmen in Full HD.

Produktbild Microsoft Surface
Das Windows Surface Pro 6 kontrastreich und leistungsstark. © Microsoft 2019

Bildschirm: Kann sich bei beiden sehen lassen.

Die Bildschirme von Microsoft Surface Go und Pro liefern ein scharfes, kontrastreiches und helles Bild, das Modell Go punktet mit der etwas höheren Auflösung.

  • Der Go-Bildschirm hat eine Bildschirmdiagonale von 10 Zoll (25,4 Zentimeter) und eine Auflösung von800 x 1.200 Bildpunkten.
  • Der Pro-Bildschirm hat eine Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll (31,2 Zentimeter) und eine Auflösung von 2.736 x 1.824 Bildpunkten.

Nicht so schön: Die Umrandung des Bildschirms ist vergleichsweise breit, das machen andere Hersteller besser. Cooles Feature: Du kannst Surface Go und Pro dank Touchdisplay und Stifteingabe mit dem Surface Pen als digitales Notizbuch nutzen.

Produktbild Surface Go
Das digitale Notizbuch Microsoft Surface Go für unterwegs. © Microsoft 2019

Rechenleistung: Das Surface Pro drückt aufs Tempo.

Die Basisversion des Surface Go hat 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 64 GB Festspeicher, sie kostet ohne Tastatur ab 429 Euro. Die Variante mit 8 GB und 128 GB SSD-Festplatte ist ab 549 Euro erhältlich. Tipp: Beim Surface Go kannst du den Speicher auch per Micro-SD-Karte erweitern.

Im Go-Gerät arbeitet ein Intel-Prozessor Pentium Gold 4415Y, während im Pro eine leistungsstärkere Intel-CPU vom Typ Core i5 oder i7 mit mindestens 8 GB Arbeitsspeicher steckt. Der SSD-Speicher reicht von 128 GB bis zu 1 Terabyte.

Wie machen sich die Unterschiede bei der Hardware in der Praxis bemerkbar? Spielen, Videos streamen, Grafikprogramme nutzen, das klappt mit dem Surface Pro geschmeidig und reibungslos. Das Go eignet sich für grafisch weniger anspruchsvolle Spiele, zum Betrachten von Videos und die Bearbeitung von Fotos in üblicher Auflösung. Bei anspruchsvolleren Arbeiten geht dem kleinen Surface dagegen die Puste aus.

Die Performance-Unterschiede machen sich allerdings auch beim Preis bemerkbar – und zwar deutlich: Für das Surface Pro musst du mindestens 1.049 Euro auf den Tisch legen. Mit der besten Ausstattung kostet es sogar 2.299 Euro!

Alles über Tablets und Alternativen zu Surface Go und Pro.

Mehr über Tablets, Betriebssysteme, konkrete Alternativen zu Microsoft Surface Go und Pro sowie die verschiedenen Tablet-Nutzertypen erfährst du in unserem Ratgeber: „Welches Tablet passt zu mir?“

Betriebssystem: Surface Go mit abgespecktem Windows.

Dem User des Surface Go steht als Betriebssystem nur die abgespeckte Version Windows 10 im S-Modus zu Verfügung, mit der sich nur Apps aus dem Microsoft Store installieren lassen. Das Surface Pro kommt dagegen mit Windows 10 Home.

Unser Tipp: Wer möchte, kann mit wenigen Klicks von Windows 10 S auf Windows 10 Home upgraden – legal und kostenlos.

Akku-Leistung: Beide mit guter Ausdauer.

Die konkrete Akkulaufzeit hängt natürlich von der Art der Nutzung und der gewählten Bildschirmhelligkeit ab. Sowohl Go und Pro überzeugen bei der Nutzungsdauer – die Akkulaufzeiten beider Modelle erhalten in Tests positive Bewertungen, die Geräte sollen im Arbeitsmodus jeweils mehr als fünf Stunden durchhalten.

Fazit: Für wen sich Microsoft Surface Go und Pro eignen.

Microsoft Surface Go oder Surface Pro – welches Gerät ist für dich besser geeignet? Der Hersteller bewirbt das Surface Go als „ultramobil und leistungsstark“. Das Surface Go ist wirklich kompakt, ideal für zwischendurch und unterwegs. Auf Dauer ist das Display aber sehr klein. „Ausstattung, Lieferumfang und Betriebssystem sind deutlich abgespeckt, weshalb sich das Surface Go nur für grundlegende Office-Arbeiten eignet“, lautet denn auch das Urteil des Fachmagazins „Chip“. Wir fügen hinzu: Wer lediglich ein günstiges und leichtes Tablet sucht, wird bei der Konkurrenz zu einem günstigeren Preis fündig.

Rundum überzeugt sind wir vom Surface Pro 6. Es ist gibt sowohl als (schweres) Tablet als auch als (leichtes) Laptop eine sehr gute Figur ab. Als Gerät nur zum Spielen und zur Unterhaltung ist es allerdings viel zu teuer. Wenn du dir ein Surface Pro zulegst, sollte es dein neuer Alltagscomputer werden und dein Notebook ersetzen – dann lohnt sich die Investition.

Titelbild © Microsoft 2019

Microsoft Surface Produktbild

Leicht und leistungsstark.

Hol dir das Microsoft Surface Go.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator