Retro-Konsolen im Vergleich: Atari, Nintendo oder Sega?

Sie bringen Nostalgie und beliebte Spiele aus den 80ern und 90ern ins heimische Wohnzimmer: Retro-Konsolen. Einer der wohl kultigsten Hersteller ist zweifelsfrei Atari. Spiele wie Pong oder Space Invaders sind absolute Klassiker. Nun hat der Traditionshersteller mit der Atari VCS eine neue Konsole angekündigt. Wir zeigen dir, was sie kann, und erklären, warum sie sich komplett von anderen Retro-Konsolen unterscheidet.

Was heißt eigentlich Retro-Konsole? Für wen lohnt sich der Kauf?

Der Name ist Programm: Bei Retro-Konsolen handelt es sich um Neuauflagen von älteren Spielekonsolen, die man ebenso wie ihre Vorbilder an den heimischen Fernseher oder an einen Bildschirm anschließen kann. Mittlerweile jedoch mit einem HDMI- anstatt mit einem klobigen Scart-Kabel. In der Optik sind sie den Original-Konsolen nachempfunden, nur in den meisten Fällen ein gutes Stück kleiner und leichter. Auch müssen und können bei den Retro-Konsolen keine Spiele mehr eingelegt werden – das Spiele-Bundle wird auf der eingebauten Festplatte mitgeliefert und ist nicht erweiterbar.
Die Grafik ist mit aktuellen Games nicht zu vergleichen – vielmehr geht es hier um den Retro-Charme. Wer also noch nie mit einer Playstation der ersten Generation, einem Super Nintendo oder einem C64 gespielt hat, der wird sich kaum begeistern lassen.


Fest steht: Die beste Retro-Konsole ist immer die, mit der du die meisten Erinnerungen verbindest. Schließlich hat Retro auch immer etwas mit Nostalgie zu tun.

Neustart: Was Atari mit der VCS vorhat und was die Konsole leistet.

Du dachtest, für Atari heißt es schon längst „Game over“? Falsch! Das Kult-Unternehmen aus den USA hat eine neue Spielekonsole angekündigt: die Atari VCS. Finanziert wurde die Entwicklung via Crowdfunding. Rund 2,8 Millionen Euro sammelte Atari hierfür auf der Plattform Indiegogo. Offiziell soll die Konsole ab Herbst 2020 weltweit in den Regalen stehen. Wer die Indiegogo-Kampagne allerdings frühzeitig unterstützt hat, erhält sein Gerät bereits im Dezember 2019. Im Gegensatz zu den Retro-Konsolen von Konkurrenten wie Nintendo oder Sega will die Atari VCS jedoch eher optisch auf Retro-Charme setzen und soll unter der Haube einen leistungsstarken AMD-Ryzen-Prozessor und 8 Gigabyte RAM haben. Auf dem Papier konkurriert sie also viel eher mit Sonys Playstation 4 sowie der Xbox One von Microsoft und deren Nachfolgern, die ebenfalls für 2020 erwartet werden.

Bei den Spielen steht schon fest, dass über 100 Klassiker verfügbar sein werden – von Pong und Space Invaders über Asteroids bis hin zu Breakout, das selbst heute noch Vorlage für diverse Smartphone-Games ist. Zudem könnten auch neue und grafisch etwas opulentere Titel für die Konsole entwickelt werden. Genauere Angaben gibt es hierzu jedoch bislang nicht. Im Gegensatz zum Preis: Der soll sich für die große Variante, die VCS 800, auf rund 350 Euro belaufen. Dafür bekommt ihr außerdem einen Controller für die neuen Spiele sowie einen „Classic Joystick“ mit legendärem roten Button. Die kleinere Version hört auf den Namen VCS 400 Onyx, kommt mit 4 GB RAM aus und wird ohne Controller etwa 220 Euro kosten.

Natürlich bleibt unter Gamern stets die Glaubensfrage: Konsole oder Gaming-PC? Falls du übrigens viel unterwegs bist und beim Gaming mobil sein möchtest, haben wir eine Empfehlung zu aktuellen und leistungsstarken Gaming-Laptops für dich. Außerdem interessant sind diese weiteren Retro-Konsolen:

SNES Classic Mini: Retro-Vergnügen mit Mario.

Wer hat nicht mit seinen Freunden im Kinderzimmer vor dem Röhrenfernseher gesessen und spannende Mario-Kart-Rennen gezockt? Jetzt könnt ihr euch für die letzte Niederlage revanchieren: Nintendo hat mit der Retro-Konsole SNES Classic Mini eine Neuauflage des legendären Super Nintendos auf den Markt gebracht, die ihr an den Fernseher anschließen könnt. Ihr Listenpreis liegt bei 100 Euro, häufig ist sie bereits ab 80 Euro zu haben. Dafür bekommt ihr zwei originalgetreue Controller und eine kleine Konsole mit 21 integrierten SNES-Games. Vom legendären Rennspiel F-Zero – auf seine Art ein Vorreiter der Elektromobilität – über Donkey Kong, Final Fantasy und mehrere Kirby-Teile bis hin zu mehreren Super-Mario-Spielen. Super Mario Kart ist natürlich inklusive.

Wer auch unterwegs nicht auf seine Lieblingsspiele von Nintendo verzichten will, erfährt in unserem Vergleich, ob für ihn die Switch oder ihre günstigere Variante, die Switch Lite, am besten geeignet ist.

SNES Classic Mini

Retro-Vergnügen mit Mario & Co.

Jetzt SNES Classic Mini sichern.

Zum Angebot
C64 Mini: Die Rückkehr des Heimcomputer-Urgesteins.

Eckigere Controller und ein echtes 2D-Erlebnis: Der Vorgänger des SNES war das NES (Nintendo Entertainment System), das 1983 auf den Markt kam. Auch von der 8-Bit-Konsole gibt es mit dem NES Classic Mini nun eine Neuauflage als Retro-Konsole. A, B, Start, Select und ein Steuerkreuz – mehr haben die spartanischen Bedienungseinheiten nicht zu bieten. Wer mit Super Mario Bros., Ice Climbers, Zelda I+II, Donkey Kong oder Metroid aufgewachsen ist, wird hier dennoch auf jeden Fall seinen Spaß haben. Kostenpunkt: etwa 80 Euro.

C64 Mini: Die Rückkehr des Heimcomputer-Urgesteins.

Kultiger als der C64 geht es kaum. Liebevoll wurde die Konsole von Fans aufgrund ihres länglichen Formats und der beigen Farbe auch Brotkasten getauft. Einen Mini-Brotkasten kannst du nun mit dem C64 Mini des Herstellers Retro Games an deinen Fernseher anschließen. Und wie viele Spiele sind auf dem Remake enthalten? 64 natürlich – wobei sich hier zwischen Klassikern auch eher unterdurchschnittliche No-Names befinden. Die Tastatur ist hingegen nur eine Attrappe und kann nicht verwendet werden. Gespielt wird ausschließlich mit dem im Paketpreis von rund 50 Euro enthaltenen Controller, der via USB angeschlossen wird. Für echtes Arcade-Feeling lässt sich auch ein zweiter Controller mit dem System verbinden – manchmal sind diese jedoch leider ungenauer als ihre Originale. Das Spielvergnügen echter Commodore-Fans, die sich mit der Retro-Konsole in die 80er zurückversetzt fühlen möchte, wird das jedoch kaum stören. Sie werden begeistert Speedball, California Games oder Mission Impossible daddeln und komplett die Zeit vergessen.

C64 Mini

Retro-Spaß mit dem Heimcomputer-Urgestein.

Jetzt den C64 Mini sichern.

Zum Angebot

Sony PlayStation Classic: 20 Spiele zum Vorteilspreis.

So alt wie der C64 ist die erste Auflage der Playstation noch lange nicht. 1995 kam sie in Europa auf den Markt. Im Dezember 2018 hat Sony mit der PlayStation Classic eine Retro-Konsole mit 20 integrierten Spielen unters Volk gebracht. Startete diese ursprünglich bei 120 Euro, ist sie heute bereits für rund 55 Euro erhältlich. Zu den integrierten Games gehören echte Klassiker wie das Arcade-Kampfspiel Tekken 3, GTA oder das erste Metal Gear Solid. Tomb Raider oder Silent Hill sucht man hingegen vergeblich. Ein genauer Blick auf die Liste der Spiele lohnt sich also, um zu sehen, ob deine Favoriten aus Jugendjahren dabei sind.

Sony PlayStation Classic

Retro-Vergnügen mit 20 vorinstallierten Titeln.

Jetzt die Sony PlayStation Classic sichern.

Zum Angebot

Sega Megadrive Flashback HD.

Eine der wohl unterschätztesten Konsolen ist zurück: Sega hat mit dem Sega Megadrive HD eine Retro-Auflage veröffentlicht, die einmal mehr zeigt, dass der Megadrive zu Unrecht im Schatten von Nintendo, Sony und Co. stand. Schließlich hat er die Sonic-Reihe mit dem rasanten blauen Igel auf die Bildschirme gebracht. Kein Wunder also, dass der Igel mit Sonic The Hedgehog 1 und 2, Sonic 3D Blast und diversen weiteren Titeln mehrmals im 82 Spiele umfassenden Paket vertreten ist. Virtua Fighter, Astro Warrior, die ersten drei Teile der Golden-Axe-Reihe, Champions World Class Soccer und Air Hockey sind ebenfalls mit an Bord. Zur Konsole im Look des Originals gibt es noch zwei Controller dazu. Je nach Händler kostet sie zwischen 55 und 120 Euro. Wie der Name der Retro-Konsole bereits verrät, könnt ihr die pixeligen Klassiker nun in HD zocken.

Sega Megadrive- Flashback HD

Gaming-Abend mit Sonic und Co.

Jetzt den Sega Megadrive Flashback HD sichern.

Zum Angebot

Nintendo Wii: Die Retro-Konsole ohne Neuauflage. 

Die Nintendo Wii fällt bei den hier vorgestellten Retro-Konsolen ein bisschen aus der Reihe: Ein Remake von ihr gibt es bislang nämlich (noch) nicht. Trotzdem ist die Konsole schon heute Kult. Bei der Wii geht es weniger um den Arcade-Spaß mit Controller in der Hand, sondern um eine aktive Beteiligung der Gamer. Egal ob mit Lenkrad bei Mario Kart Wii, mit Balance Board bei Wii Sports oder sich mehr oder minder rhythmisch bewegend auf der bunten Unterlage bei Just Dance: Die Wii fordert den Spieler auf, sich zu bewegen. Und das sorgt nicht nur für Spaß, sondern garantiert auch gute Stimmung bei der nächsten Party.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator