Samsung Galaxy A8s vs. A8: Vergleich der Handy-Brüder.

Samsungs A-Klasse steht für gute Smartphone-Technik zum vernünftigen Preis. Das Galaxy A8 ist bereits auf dem Markt, während das Samsung Galaxy A8s voraussichtlich erst 2019 in Deutschland erscheint. Beide Modelle sollen Features aufweisen, die sonst Samsungs High-End-Geräten der S-Reihe wie dem Galaxy S9 vorbehalten sind. Was die neue Galaxy-A-Klasse tatsächlich leistet und wie sich die beiden Geräte voneinander unterscheiden, zeigt unser Vergleich Samsung Galaxy A8s versus A8.

Technik: Samsung Galaxy A8s hat die Nase vorn.

Das Samsung Galaxy A8 ist aktuell für rund 270 Euro erhältlich. Im Vergleich zum Vorgänger wartet das A8 mit mehr Arbeitsspeicher (4 Gigabyte), einem schnelleren Prozessor (Exynos 7885 mit 2 Gigahertz) und den neuesten Versionen der Funktechniken LTE und Bluetooth auf. Mit dem Achtkern-Prozessor ist zwar eine solide CPU an Bord, die Grafikeinheit Mali-G71 dagegen hat ihre Grenzen. Für typische Alltagsaufgaben und die meisten Spiele ist das Galaxy A8 trotzdem gut gerüstet. Zur Auswahl stehen Versionen mit 32 und 64 Gigabyte (GB) Speicherplatz.

Das Samsung Galaxy A8s hat technisch auf jeden Fall die Nase vorn: Als Prozessor kommt der schnellere Snapdragon 710 von Qualcomm zum Einsatz, flankiert von mindestens 6 GB Arbeitsspeicher. Der Speicherplatz fällt mit 128 GB ebenfalls großzügig aus.

Gehäuse: Das Galaxy A8 kann tauchen.

Samsung setzt bei beiden Modellen auf eine Rückseite aus Glas – genau wie bei den Topmodellen. Dagegen ist die Front flach gehalten und verzichtet auf die Samsung-typische Edge-Kante. Die Verarbeitung ist bei beiden Geräten gut, das Design schlicht und geschmackvoll. Vorteil A8: Das Gehäuse ist wasserfest nach IP 68. Das bedeutet, dass das Galaxy A8 einen Tauchgang in einer Tiefe von 1,5 Metern 30 Minuten lang aushält.

Produktbild Samsung Galaxy A8
Samsung Galaxy A8s

Bildschirm: Neuling zeigt größeres Bild.

In Sachen Bildschirm setzt Samsung beim A8 auf ein 5,6 Zoll (14,2 Zentimeter) großes AMOLED-Display, das mit kräftiger (wenn auch etwas unnatürlicher) Darstellung von Farben überzeugt. Die Auflösung ist mit 2.220 x 1.080 Bildpunkten ebenfalls sehr gut – für die Preisklasse ist der Bildschirm hervorragend.

Auffälligste Neuerung beim Samsung Galaxy A8s und Highlight des Gerätes ist das sogenannte Infinity-O-Display. Das ist mit 6,4 Zoll (16,2 Zentimeter) nicht nur größer als das des A8, sondern nahezu randlos. Nur eine kleine Aussparung für die Frontkamera ist noch vorhanden. Die Auflösung ist zudem minimal höher (1080 x 2350 versus 1080 x 2220 Bildpunkte).

Produktbild Samsung Galaxy A8s Display
Samsung Galaxy A8s

Kamera: Zusätzliche Linsen beim Samsung Galaxy A8s.

Während die 16-Megapixel-Kamera des Samsung A8 eher durchschnittliche Schnappschüsse liefert, können sich Selfie-Fans über eine Besonderheit freuen: Auf der Vorderseite des A8 befindet sich eine Doppelkamera mit einem 16- und 8-Megapixel-Sensor. Die ermöglicht es beispielsweise, mit der Brennweite zu experimentieren oder Porträts mit Bokeh-Effekt aufzunehmen, also mit unscharfem Hintergrund.

Das Samsung Galaxy A8s will dagegen mit zwei zusätzlichen Kameralinsen auf der Rückseite punkten, die neben der 24-Megapixel-Hauptkamera spezielle Aufgaben fürs Zoomen und für Tiefenschärfe übernehmen. Wie gut das funktioniert, müssen ausführliche Tests zeigen.

Akku: Beide Modelle mit Ausdauer.

Bei der Ausdauer zeigt das A8 eine gute Leistung. Dank des effizienten AMOLED-Displays und diverser cleverer Lösungen wie dem adaptiven WLAN, das sich automatisch beim Verlassen der Wohnung ausschaltet, übersteht das Galaxy A8 problemlos ein paar Tage mit ausgiebiger Internet- und Videonutzung.

Auch der Akku des Samsung Galaxy A8s dürfte lange durchhalten. Zwar ist der Bildschirm als Energiefresser Nummer Eins größer, dafür aber auch die Kapazität des Akkus (3.400 versus 3.000 Milliamperestunden)

Alternativen zu Samsung Galaxy A8.

Das Galaxy A8 bietet viel Smartphone fürs Geld. In der Preisklasse um 300 Euro tummeln sich aber viele weitere Modelle, die vernünftige Fotos aufnehmen, ausreichend Leistung bieten und über gute Bildschirme verfügen. Hier eine Auswahl an empfehlenswerten Mittelklasse-Handys:

  • Honor Play
  • Nokia 7 Plus
  • Huawei Mate 20 Lite
  • Sony Xperia XZ1

Weitere nützliche Infos findest du in unserem Ratgeber „Welches Smartphone passt zu mir?„.

Fazit: Wie schlägt sich das Samsung Galaxy A8s?

Die Experten von Computerbild bewerten das Galaxy A8 mit der Testnote 2,6, bezeichnen es trotz der eher durchschnittlichen Note als „rundum empfehlenswertes Galaxy der mittleren Preisklasse“.

Ausführliche Tests des Samsung Galaxy A8s liegen noch nicht vor. Ebenso unbekannt ist, wann das Samsung Galaxy A8s in Deutschland auf den Markt kommt – und zu welchem Preis. Für einen endgültigen Vergleich zwischen Samsung A8 und A8s ist es daher noch zu früh.

Fest steht allerdings schon jetzt: Das A8 fällt kompakter und leichter aus, während das A8s für Freunde größerer Bildschirme die bessere Wahl darstellt. Dafür wird das Samsung Galaxy A8s aber mit Sicherheit auch deutlich teurer.

Titelbild: Samsung Galaxy A8s © 2018 Samsung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator