Die Master-Frage: Welches Handy passt zu mir?

Welches Handy passt zu mir? Das ist eine Frage, an der heutzutage niemand mehr vorbeikommt. Wer ein Smartphone kaufen möchte, steht vor einer Auswahl von hunderten Geräten – und damit vor hunderten Fragen. Android-Smartphone, iPhone oder ein Windows-Phone? Wie viele Megapixel soll die Kamera haben? Wie groß muss das Display sein? Und welches Betriebssystem passt zu mir – Android oder iOS? Wir geben dir wichtige Tipps für die Kaufentscheidung.

Welcher Smartphone-Typ bist du?

Wenn du ein Smartphone kaufen möchtest, solltest du die Anzahl der Geräte, die für dich infrage kommen, von vornherein einschränken. Es muss nicht zwangsläufig das teuerste und neueste Mobiltelefon sein. Deine Entscheidung sollte sich an deinen individuellen Ansprüchen an das Smartphone und somit am Verwendungszweck orientieren. Mach den Test: Welcher Smartphone-Typ bist du?

  • Der Kontakt-Typ: Alles was du brauchst, ist ein gut gefülltes Telefonbuch, ein oder zwei Messenger wie WhatsApp oder Threema? Dazu ein paar Apps, um Tagesnachrichten zu lesen oder den Bahnfahrplan griffbereit zu haben? Dann tut es ein Einsteiger-Smartphone ohne starke Hardware, High-End-Kamera oder großen Speicher. Wichtiger sind eine lange Akku-Laufzeit, damit du alle Telefonate entspannt beenden kannst. Empfehlung: Sony Xperia L1, OnePlus 3, Apple iPhone SE.
Abbildung Smartphone Sony Xperia L1
Die neue Einstiegsklasse von Sony: Das Xperia L1. © 2017 Sony Mobile Communication Inc.
  • Der Zocker: Dein Smartphone ist deine mobile Spielekonsole. Für dich kommt es auf messerscharfe Grafik und leistungsstarke Hardware an. Als echter Gamer willst du in den Genuss ruckelfreier Spiele kommen. Du solltest dich nicht lumpen lassen und in ein High-End-Smartphone investieren. Für dich kommt es auf einen großen Arbeitsspeicher, ein großes Display und viel Speicherplatz an. Empfehlung: Sony Xperia XA1 Plus, Samsung Galaxy S9, Huawei Mate 10 Pro oder das ultimative Gamer-Smartphone Razer Phone.
Abbildung Razer Phone
Das Razer Phone ist ein echtes Gamer-Smartphone. © 2017 Razer Inc.
  • Der Smart-Worker: Dein Smartphone ist im Privaten und im Beruflichen dein ständiger Begleiter. Du organisierst damit deine Termine, bearbeitest Dokumente, rufst E-Mails ab und schiebst zwischendurch Videochats ein. Setz auf ein Handy mit großem Display, um eine größtmögliche Übersicht für alle Termine und Organisationspunkte zu haben. Ein Gerät der oberen Mittelklasse sollte alle Ansprüche befriedigen. Empfehlung: Sony Xperia E5, Apple iPhone 7.
Apple iPhone 7
Das iPhone 7 ist zwar nicht das neuste, dennoch ein sehr smartes iPhone. © 2016 Apple Inc.
  • Der Allrounder: Du benutzt dein Smartphone gleichermaßen fürs Chatten, Surfen, Spielen, Musikhören und Terminieren, ohne es in einem der Bereiche zu übertreiben. Ein Mittelklasse-Gerät sollte für dich die richtige Wahl sein. Empfehlung: Sony Xperia Z5 Compact, Samsung Galaxy S8, Apple iPhone 8.
Samsung Galaxy S8 Display
Mittelklasse-Allrounder: Das Samsung Galaxy S8. © 2017 Samsung

Welches Betriebssystem: Android oder iOS?

Jedes Smartphone auf dem Markt läuft mit einem bestimmten Betriebssystem (OS = „Operating System“), das unter anderem die Anwenderoberfläche auf dem Touchscreen und die jeweiligen Dienste verfügbar macht. Jedes System deckt andere Vorlieben und Wünsche der Kunden ab. Die Frage „Welches Handy passt zu mir?“ sollte man aus diesem Grund zuerst mit dem Betriebssystem beantworten. Die meisten smarten Mobiltelefone verfügen über das Betriebssystem Android von Google. Namhafte Hersteller wie Samsung, Sony oder HTC setzen auf den Marktführer Android. Größter Konkurrent ist Apple mit dem hauseigenen iOS, das vom iPhone genutzt wird. Weit abgeschlagen dahinter gibt es das Betriebssystem Windows 10 Mobile von Microsoft. Aufgrund der geringen Verbreitung des Microsoft Betriebssystems stellt sich für die meisten User folgende Frage: Android oder iOS – hier die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Vor- und Nachteile von Android.

Vorteile von Android:

  • Einfache Bedienung
  • Riesiger App-Store mit großer Auswahl
  • Wird von vielen Smartphone-Herstellern genutzt, was die große Geräteauswahl erklärt
  • Alle Hardware-Hersteller bieten eigene Dienste und Apps an, die individuell auf das jeweilige Smartphone zugeschnitten sind
  • Problemloser Datenaustausch zwischen Android-Smartphone und PC
  • Benutzeroberfläche ist durch Widgets individuell gestaltbar

Nachteile von Android:

  • Verzögerte System-Updates, da die Hersteller für jedes Update individuelle Lösungen erarbeiten müssen
  • Sicherheitslücken sind nicht auszuschließen
  • Apps im Google-Playstore werden aufgrund der Vielzahl von Entwicklern nicht in dem Umfang geprüft wie diejenigen im Apple App Store

Vor- und Nachteile von iOS.

Vorteile von iOS:

  • Einfache, intuitive Bedienung
  • Harmonisch ineinandergreifende Dienste wie iCloud oder iTunes
  • Für Mac-User ist die einfache Synchronisation von Kalender, Notizen etc. über alle Geräte benutzerfreundlich.
  • Großer App-Store, riesige Multimedia-Auswahl
  • Regelmäßige, schnelle Systemupdates
  • In der „Heute“ Ansicht geben individuelle Widgets einen Überblick über deinen Tag
  • Sicherer App-Store

Nachteile von iOS:

  • Die freie Verwaltung ist auf die App-Icons beschränkt
  • Abhängigkeit von iTunes
  • Wenig flexibles Menü

Welches Handy passt zu mir? Empfehlungen:

Welches Handy ist das Beste? Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, da „das Beste“ abhängig von den individuellen Vorlieben und Wünschen des einzelnen Verbrauchers ist. In der Übersicht zeigen wir dir, welche Smartphones (Stand: April 2018) in den jeweiligen Bereichen brillieren:

Leistung: (z.B. für Spiele)

Kamera: (z.B. für Hobby-Fotografen)

Akkulaufzeit: (z.B. für Vieltelefonierer oder Reiselustige)

Großes Display: (z.B. für Organisation oder Multimedia-Nutzung)

Beste Einsteiger-Smartphones:

Beste Selfie-Smartphones:

Beste Smartphones 2018 (die Flaggschiff-Smartphones der Hersteller)

Smartphone kaufen: Vergleichen lohnt sich

Hast du die Frage „Welches Handy passt zu mir“, also deine individuellen Ansprüche und Wünsche sowie dein Budget für den Handykauf, geklärt? Dann solltest du dir die Zeit nehmen, den Markt ausgiebig zu durchforsten. Im Internet findest du zahlreiche Testberichte und Vergleiche, die dir helfen, das richtige Smartphone zu finden. Der Markt lässt sich grob in drei Klassen einteilen: einfache, für gewöhnlich kleine und einsteigerfreundliche Smartphones unter 180 Euro, Mittelklasse-Geräte zwischen 180 und 350 Euro und hochwertige Smartphones ab 350 Euro aufwärts. Letztere warten mit hochauflösenden Displays, starken CPUs und Akkus sowie viel Speicher und einer guten Verarbeitung auf. Tipp: Um im Handy-Dschungel nicht verloren zu gehen, sind persönliche Berichte von Freunden oder Bekannten hilfreich. Mit diesen Tipps erfährst du aus erster Hand, wie dem jeweiligen Benutzer das eigene Gerät gefällt. Wenn du dein Handy persönlich im Shop kaufen möchtest, lege Wert auf eine ausführliche Beratung. Beim Online-Kauf solltest du die Augen nach Angeboten offenhalten.

Hinweis: Android-Support-Stopp für Samsung-Smartphones.

Samsung hat den Support für fünf seiner Smartphones eingestellt. Für das Galaxy A3, Galaxy J1, Galaxy J3 sowie das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Bist du vom Support-Stopp betroffen, ist der Kauf eines neuen Smartphones nötig, um auf der sicheren Seite zu sein. Ohne regelmäßiges Sicherheitsupdate ist die Software anfällig für diverse Sicherheitslücken, die es Angreifern erlaubt, Schadsoftware auf den Smartphones zu platzieren. Kleiner Trost: Bei kritischen Sicherheitslücken will Samsung Updates für das S6 und S6 Edge liefern.

Produktbild einer PlayStation 4 Pro mit Fifa 20 Game

Zocke wie ein Champion.

Jetzt die PS4 Pro mit FIFA 20 sichern.

Zum Angebot

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator