Saugroboter im Vergleich: Wie schlagen sich Xiaomi, iRobot und Co.?

War vor einiger Zeit das Angebot an Saugrobotern noch überschaubar, tummeln sich mittlerweile zahlreiche Hersteller – namhafte und unbekannte – auf dem Markt. Wir haben einige spannende Modelle miteinander verglichen und zeigen dir in unserem Vergleich,welche Geräte sich für Einsteiger eignen und was die Modelle im Premium-Segment besser können. Wenn du dich erst mal über die wichtigsten Funktionen von Saugrobotern informieren möchtest, haben wir passenden Input für dich. Bist du dagegen noch gar nicht sicher, ob ein Saugroboter überhaupt das Richtige für dich ist, findest du bei uns auch einen Vergleich unterschiedlicher Staubsauger-Arten.

Günstiger Preis, aber auch gute Leistung? Zwei empfehlenswerte Einsteiger-Modelle.

Eufy RoboVac 11S: Hinter dem bislang eher unbekannten Markennamen Eufy steckt ein deutlich bekannterer Hersteller: Anker. Das chinesische Unternehmen ist vor allem für Multimedia-Zubehör wie Wireless-Ladegeräte, Powerbanks, USB-Hubs oder Ladekabel bekannt. Mit dem RoboVac 11S bringen sie nun mit ihrem Tochterunternehmen Eufy einen Saugroboter auf den Markt, der das Einsteigersegment mit seinem hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ähnlich durcheinanderwirbelt wie Hausstaub und Co., die er mit einer ordentlichen, wenn auch im Vergleich mit anderen Modellen durchschnittlichen Saugkraft einzieht.

Für einen Preis von 199 Euro bietet er zudem ein sehr gutes Durchhaltevermögen von knapp 100 Minuten pro Akkuladung, was einer gereinigten Fläche von etwa 120 Quadratmetern entspricht. In dieser Zeit bewältigen andere Geräte allerdings deutlich größere Flächen. Am Ende seiner Laufzeit fährt der RoboVac 11S automatisch zurück zu seiner Station. Dort dauert ein kompletter Ladevorgang acht Stunden. Im Hinblick auf die Lärmbelastung zeigt sich der RoboVac zurückhaltend: Mit 55 Dezibel ist er in dieser Preiskategorie verhältnismäßig leise. Seinen Weg durch deine vier Wände bahnt sich das Gerät übrigens nach dem Zufallsprinzip. Durch seine recht geringe Höhe von 7,2 Zentimetern kommt er dabei auch unter viele Schränke und Kommoden.

Eufy RoboVac 11S.

Jetzt den Saugroboter sichern.

Auf Amazon kaufen

Partner Angebot von Amazon

Zaco V5s Pro: Den V5s Pro von Zaco Robot als reinen Saugroboter zu bezeichnen wäre untertrieben – denn durch seinen auswechselbaren Staub-/Wasserbehälter kann er mit wenigen Handgriffen zum Wischroboter umgerüstet werden und deinen Fußboden nass wischen. In beiden Fällen steht ihm ein 0,3 Liter fassender Tank zur Verfügung. Im Gegensatz zum Eufy durchquert er Räume nicht nach dem Chaos-Prinzip, sondern intelligent, indem er sich erst an den Wänden orientiert, diese inklusive Bodenleisten reinigt und sich anschließend der Mitte des Raumes widmet. Hierfür stehen fünf Saug- und drei Wisch-Programme zur Verfügung, die am Gerät direkt eingestellt werden müssen.

Eine Bedienung via App oder Sprachsteuerung ist nicht möglich. 120 Minuten hält er mit einer Akkuladung durch, der Geräuschpegel beim Arbeiten liegt bei gängigen und noch erträglichen 60 Dezibel. Seine Bauhöhe von acht Zentimetern macht ihn nicht zum flachsten Gerät im Vergleich, aber noch immer praxistauglich und schlank genug, um zahlreiche Möbelstücke unterfahren zu können. Wer weder Lust auf Staubsaugen noch auf das Wischen seiner Böden hat, ist mit dem V5s Pro bestens beraten – das rund 190 Euro teure Kombi-Gerät liefert in beiden Disziplinen gute Ergebnisse ab.

Zaco V5s Pro.

Jetzt den Saugroboter sichern.

Auf Amazon kaufen

Partner Angebot von Amazon

Super Leistung und smarte Features: die Mittelklasse-Modelle.

Xiaomi Mi Robot: Wer sich die technischen Daten und die Ausstattung des Xiaomi Mi Robot anschaut, wird ihn definitiv zu den High-End-Geräten zählen. Der UVP liegt bei 399 Euro, bei Amazon geht er zum Teil günstiger über den virtuellen Tresen. Schmutz zieht er mit richtig viel Power ein. Schon der rotierende, etwas nach oben stehende Laser-Scanner macht deutlich: Hier sind zahlreiche Sensoren (Laser, Ultraschall, Infrarot, Gyro-Sensor) verbaut, die dem Mi Robot erlauben, sich sehr gezielt durch die Wohnung zu bewegen.

Das macht er dann auch erstaunlich präzise – und ausdauernd: Sein Akku verfügt über eine Kapazität von 5.200 mAh, der höchste Wert in unserem Vergleich. Das reicht für 150 Minuten Laufzeit, in der er es schafft, 250 Quadratmeter zu reinigen. Anschließend sucht er seinen Weg in die ebenso wie das Gerät strahlend weiße Ladestation. Gesteuert und programmiert wird der Saugroboter über eine App – lass dich nicht von der chinesischen Begrüßung beim Einschalten und den Schriftzeichen auf dem Karton verwirren: Die App lässt sich auf Englisch umstellen. Der Xiaomi ist unser absoluter Preis-Leistung-Sieger.

Xiaomi Mi Robot.

Jetzt den Saugroboter sichern.

Auf Amazon kaufen

Partner Angebot von Amazon

ECOVACS Robotics DEEBOT OZMO 930: Auch der Ozmo 930 von Deebot ist Saug- und Wischroboter in einem. Das Kombigerät verfügt über unterschiedliche Sensoren, scannt deine Wohnung und erstellt eine virtuelle Karte, auf der es seine Putz-Route plant. Gesteuert wird es über eine App (Android und iOS), in der du unterschiedlichste Modi auswählen und priorisierte Bereiche der Wohnung – etwa die Küche und das Badezimmer – festlegen kannst. Mit 10,5 Zentimetern ist es relativ hoch, dafür zeigt es eine sehr gute Saug- und Wischleistung. Allerdings hat der Ozmo 930, wie viele andere Modelle, zum Teil Probleme mit langen Teppichfransen oder ähnlichen Hindernissen. Er hält etwa 110 Minuten durch und findet selbstständig den Weg zurück zur Ladestation. Eine Alternative hierzu könnte auch der VR7000 von Samsung sein. Einen Testbericht dazu findest du ebenfalls bei uns.

ECOVACS Robotics DEEBOT OZMO 930.

Jetzt Saugroboter sichern.

Auf Amazon kaufen

Partner Angebot von Amazon

Intelligent und saugstark: die Premium-Modelle.

iRobot Roomba i7+ und Vorwerk Kobold VR300: Hervorragende Reinigungsleistungen und viele smarte Features bieten die Modelle von iRobot und Vorwerk. Beide haben eine sehr hohe Saugleistung, die auf Teppich-, Holz- und Fliesenböden für hervorragende Sauberkeit sorgt. Optisch auffällig ist die D-Form des Vorwerk-Saugroboters, die dafür sorgen soll, dass er besonders gut in alle Ecken kommt. Das Modell von iRobot ist wie die anderen Saugroboter in unserem Vergleich rund. Beide sind mit zahlreichen Sensoren wie Laser und Ultraschall ausgestattet, um sich intelligent in der Wohnung bewegen zu können. In der Praxis beherrscht das Vorwerk-Modell diese Disziplin etwas besser. Außerdem lassen sich die Premium-Modelle frei im Raum platzieren – du kannst sie also einfach in einen anderen Raum oder ein Stockwerk tragen, sie dort absetzen und lossaugen lassen.

Aufgrund der integrierten Technik sind sie jedoch keine Leichtgewichte: Der Kobold wiegt 5 Kilo, der Roomba i7+ immerhin noch 3,4. Hochflorige Teppiche mögen beide Kandidaten nicht, dafür lassen sich in den jeweiligen Apps aber Zonen bestimmen, die nicht – oder priorisiert – gereinigt werden sollen. Eine Besonderheit des Roomba i7+: In seine Ladestation ist zugleich eine Reinigungsstation integriert. Er gibt den aufgenommenen Schmutz also an die Station ab und kann nach dem Aufladen des Akkus wieder ganz autonom weitersaugen. Kostenpunkt für die beiden Premium-Geräte: Den Kobold VR300 gibt es noch bis zum 12. Januar zum Aktionspreis von 799 Euro bei Vorwerk, der Roomba i7+ kostet inklusive Reinigungsstation 1.499 Euro – bei Amazon ist er zum Teil günstiger zu haben.

iRobot Roomba i7+.

Jetzt Saugroboter sichern.

Auf Amazon kaufen

Partner Angebot von Amazon

Fazit: Der richtige Saugroboter für dich und deine Anforderungen.

Eines vorweg: Einen schlechten Griff machst du mit keinem der von uns vorgestellten Geräte. Generell gibt es auf dem Markt der Saugroboter viele günstige Modelle, die mehr Unordnung als Sauberkeit in deine Wohnung bringen, die hier gezeigten Geräte gehören allerdings nicht dazu. Wenn du gute Saugleistung ohne Firlefanz für verhältnismäßig wenig Geld suchst, bist du mit dem RoboVac 11S von Eufy bestens beraten. Etwas teurer, dafür unser absoluter Preis-Leistungs-Sieger ist der Xiaomi Mi Robot. Er bietet eine hervorragende Qualität, exzellente Saugleistung, smarte Features und jede Menge Sensoren, die keine schmutzige Stelle des Raumes übersehen. Wer das Nonplusultra sucht, technische Spielereien liebt und gerne auf dem Smartphone exakte Pläne und Reinigungszonen seiner Wohnung anlegen möchte, hat die Qual der Wahl zwischendem iRobot Roomba i7+ und dem Vorwerk Kobold VR300. Beides sind hervorragende Geräte – hier dürften viel mehr Optik und Bedienung die ausschlagenden Punkte bei der Entscheidung sein.

Zocke wie ein Champion.

Jetzt die PS4 Pro zum Knallerpreis sichern.

Zum Angebot
6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk sms gas strom waermestrom more playbutton loading-indicator