Die Lüneburger Heide: Eine weite, flache Landschaft im Nordosten Niedersachsens, die durch ihre charakteristischen, lila-blühenden Sandheiden und den Wacholder berühmt geworden ist. Zur Fauna zählen die wolligen Heidschnucken – eine genügsame, norddeutsche Schafrasse – die die weite Heidelandschaft grasend durchstreifen.

Südlich der Heide in Winsen an der Aller bauen Katja Fenski und ihre Familie gerade ein neues Haus, welches sie mittels einer Solaranlage mit grüner Energie vom eigenen Dach versorgen möchte. Da der Hausbau an sich viel Kapital benötigt und der zukünftige Stromverbrauch durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Beheizung des Hauses steigen wird, hat sich die Familie für eine Solaranlage zur Miete von Yello entschieden. Für Katja Fenski ist es das richtige Modell: Denn über ihre Website Kuschelzeit vermietet sie selbst Erstausstattung für Babys. Von ihren Erfahrungen sich während der Corona-Pandemie zu einer Solaranlage beraten zu lassen, wird hier berichtet.

Das Beratungsgespräch.

Mitten in der Corona-Pandemie entschloss sich die Familie Kontakt zu Yello aufzunehmen, um sich zu den Möglichkeiten einer Solaranlage zur Miete ausführlich beraten zu lassen. Der erste Kontakt erfolgte telefonisch, um einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Die notwendigen Unterlagen wurden dazu per E-Mail an den Berater übermittelt, um bewerten zu können, ob sich das Dach für eine Solaranlage eignet und das Mietmodell für die Energiebedürfnisse der vierköpfigen Familie das richtige ist.

„Der Berater stand mir während der Antragsphase die ganze Zeit auch per WhatsApp zur Seite; wenn ich Fragen hatte oder dem Berater Bilder vom Haus schicken wollte.“

Katja Fenski | Yello Solar Smart Kundin seit September 2020

Das Abschlussgespräch.

Haus

Familie Fenski legt viel Wert auf Ökologie: Das neue Haus ist weitestgehend nachhaltig konzipiert und wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt. Der erhöhte Strombedarf musste in der Auslegung der Solaranlage berücksichtigt werden, damit möglichst viel günstige, selbst erzeugte Energie in deren Betrieb einfließt. Deshalb wird die komplette Südseite des Daches, mit Ausnahme der Dachgaube, mit 20 Modulen belegt, die insgesamt eine Leistung von fast 7 Kilowatt peak bringen – genug, um den Jahresstromverbrauch der Familie zu einem Großteil zu decken.

Um noch mehr Solarstrom selbst zu verbrauchen, wurde sich außerdem für einen Stromspeicher entschieden. Anstatt eines hohen Abschlags für Strom zahlt die Familie nun für die Solaranlage und den Speicher eine über 25 Jahre feste Mietrate.

„Fakt ist, dass die Strompreise steigen. Und das seit Jahren. Also dachten wir, es sei am besten, wenn wir das Geld in eine nachhaltige Lösung investieren. Das tun wir jetzt auch. Wir sichern uns für eine lange Zeit feste Preise für unseren Strom und produzieren diesen umweltfreundlich mit Sonnenlicht.“

Katja Fenski | Yello Solar Smart Kundin seit September 2020

Die Errichtung.

Gerüst

Die Solaranlage von Familie Fenski befindet sich aktuell noch in der Errichtung. Zwar erfolgte der Vertragsabschluss bereits im September, doch sind die Installations-Unternehmen durch die momentane Corona-Lage stark ausgebucht, sodass erst Ende November mit der Errichtung der Solaranlage begonnen werden konnte.

Dachboden

Da das Haus noch im Bau ist, ergeben sich auch für den Aufbau der Solaranlage günstige Rahmen­bedingungen: Somit können die notwendigen Gerüste ohne große Hindernisse aufgestellt werden. Durch den noch nicht ausgebauten Dach­boden, kann die Unter­konstruktion, auf der die Solar­anlage montiert wird, leicht auf dem Dach installiert werden.

SENEC Speicher

Für eine noch höhere Unabhängigkeit vom Stromanbieter wurde sich zusätzlich zur Solaranlage für einen Speicher der Firma SENEC entschieden. Dieser speichert die überschüssige Energie zwischen, sodass sie verbraucht werden kann, wenn die Solaranlage keinen oder nur sehr wenig Strom produziert; wie nachts oder an stark bewölkten Tagen. Im Keller nimmt der Batteriespeicher ungefähr so viel Platz ein, wie eine handelsübliche Waschmaschine.

„Ein bisschen Geduld sollte man für die Abwicklung und Installation während der aktuellen Corona-Situation schon mitbringen. Doch die Handwerker waren alle sehr nett und höflich, haben sich jedesmal an- und abgemeldet und die Termine wurden im Vorfeld telefonisch besprochen. Die Baustelle wurde sauber hinterlassen.“

Katja Fenski | Yello Solar Smart Kundin seit September 2020

Zahlen rund um Katjas Solaranlage.

6,80 kWp

Solaranlagen-Leistung

41 %

Unabhängigkeit vom Stromanbieter

38 €/mtl.

Einsparung Stromkosten

JA, ich möchte mehr erfahren.

Sie interessieren sich für Yello Solar? Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten. Wir melden uns telefonisch bei Ihnen.

Ihre Angaben sind leider noch nicht korrekt. Bitte überprüfen Sie die markierten Felder.

Sind Sie Eigentümer der Immobilie, wohnen selbst darin und haben ein sonniges Dach mit mind. 30 m² freier Fläche?
Anrede *
Zum Schutz Ihrer Daten, senden wir an die Mobilfunknummer im Anschluss eine SMS, mit der Sie Ihre Einwilligung zur telefonischen Kontaktaufnahme bestätigen.
Ja, die Yello Solar BG 1 GmbH & Co. KG, Mindener Straße 9, 10589 Berlin, darf mich zukünftig per Telefon, E-Mail und SMS über eigene Solar-Angebote werblich kontaktieren und meinen Namen, meine Telefonnummer und meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeiten. Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und ich kann sie jederzeit telefonisch (0221 – 27 11 7025), schriftlich (Yello Solar BG 1 GmbH & Co. KG, Siegburger Straße 229, 50679 Köln) oder per E-Mail (solar@yello.de), ganz oder in Teilen widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung berührt wird.

Unsere Datenschutzhinweise und die Hinweise zu Ihrem datenschutzrechtlichen Widerspruchsrecht finden Sie hier.

* Bitte Daten angeben, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können. Vielen Dank!