Eine Solaranlage ist eine Anschaffung fürs Leben. Deshalb sollte die Entscheidung dafür sorgfältig durchdacht werden. Wir unterstützen Sie mit unseren Tipps und stellen Ihnen unter anderem die unterschiedlichen Anschaffungsmöglichkeiten Kauf und Miete vor. Außerdem erfahren Sie, wie Sie noch mehr Sonnenenergie aus Ihrer Solaranlage zum Eigenverbrauch mit einem Speicher herausholen und warum Yello neben Strom und Gas nun auch Solaranlage zur Miete anbietet.

Solaranlage mieten: Die Alternative zum Kauf.

Produzieren Sie Ihren eigenen Ökostrom mit einer Solaranlage zur Miete. Diese bietet jedem die Möglichkeit, in die Welt der Photovoltaik einzusteigen. Sie benötigen kein Eigenkapital und tragen kein Investitionsrisiko. Das ist nicht nur einfach und praktisch, sondern auch rentabel.

Photovoltaikanlage im Komplett­paket: Bequem aus einer Hand.

Mit Photovoltaik-Komplettpaketen erhalten Sie von den Modulen über den Wechselrichter bis hin zur Montage alles aus einer Hand. Der Vorteil: Sie müssen sich nicht mit jeder einzelnen Komponente der Solaranlage herumschlagen und profitieren noch früher von den Vorteilen.

Solaranlage planen: Die 3 Goldenen Regeln.

Mit einer Solaranlage eigenen Strom zu produzieren, ist weder kompliziert noch aufwändig. Es kommt wie so oft auf die Details an. Wenn Sie also eine Solaranlage planen, müssen Sie einige wichtige Entscheidungen treffen. Voreilige Schritte können schnell das ganze Projekt gefährden. Yello Solar unterstützt Sie bei der passgenauen Planung und Errichtung Ihrer Anlage.

Einspeisevergütung: So verdienen Sie mit Ihrer Solaranlage Geld.

Immer mehr Energie wird aus erneuerbaren Energien wie Sonnenlicht, Wind und Biomasse gewonnen. Das geht nur mit entsprechenden Anlagen: Windkraft­rädern, Biogas­anlagen oder auch Photovoltaik­anlagen. Das alles kostet sehr viel Geld. Daher hat der Gesetz­geber zur Förderung des ökologischen Wandels das Erneuerbare-Energien-Gesetz erlassen. Darin fest­gelegt: Die Einspeise­vergütung für Solarstrom, mit der Sie bares Geld verdienen können.

Photovoltaikanlagen: So funktionieren sie.

Klimafreundliche Stromversorgungen stehen hoch im Kurs. Kostengünstig und möglichst unabhängig vom Strommarkt sollen sie sein. So der Wunsch vieler Hauseigentümer. In Zeiten von steigenden CO2-Emissionen und Strompreisen heute mehr denn je. Mit einer leistungsfähigen Photovoltaikanlage können Sie Solarstrom aus Sonnenenergie selbst erzeugen und verbrauchen.

Solarmodule: Unterschiede bei Optik, Leistung und Preis.

Wenn Sie auf Ihrem Dach mit einer Photovoltaikanlage Strom erzeugen wollen, müssen Sie sich früher oder später mit den Solarmodulen auseinandersetzen. Denn Photovoltaikanlage ist nicht gleich Photovoltaikanlage! Es gibt große Unterschiede: Zum Beispiel bei der Leistung, beim Anschaffungspreis oder weiteren Optionen, wie einem Mietmodell.

Wirkleistungsbegrenzung: Was ist das?

Nach dem Erneuerbare-Eergien-Gesetz wird die Einspeisung einer Solaranlage ab 70% ihrer Leistung abgeriegelt, um eine Netzüberlastung zu verhindern. Mit diesen Tricks können Sie dadurch entstehenden, wirtschaftlichen Verlusten entgegenwirken.

Blackout: Wie es dazu kommt - und wie man sich schützt.

Die meisten haben es sicher schon selbst erlebt oder zumindest davon gehört: Sämtliche Lampen gehen aus und plötzlich steht man im Stockdunkeln. Man tastet sich durch die Wohnung; auf der Suche nach Kerzen, einer Taschenlampe oder dem Smartphone. Mit einer Solaranlage mit Solarstromspeicher könnte dieses Szenario bald der Vergangenheit angehören. Wenn die Anlage als Inselsystem ausgelegt ist.

Stromspeicher: So speichern Sie Ihren erzeugten Solarstrom.

Mit einem Stromspeicher können Sie überschüssigen Solarstrom speichern und zu einem späteren Zeitpunkt nutzen. Die vorhandene Energie können Sie einsetzen, wenn die Sonne nicht scheint und die Solarmodule daher keinen Strom erzeugen. Doch welche Modelle gibt es? Und wie funktionieren sie?

Solarenergie: Wissenswertes über die unendliche Energie der Sonne.

Der weltweite Energiebedarf steigt immer weiter an. Gleichzeitig ist ein Ende der fossilen Ressourcen abzusehen. Regenerative Quellen wie die Solarenergie gewinnen daher mehr und mehr an Bedeutung. Sie gelten als zukunftsträchtige Alternative im Energiemix von morgen. Egal ob für Strom oder Wärme – Solarenergie können sich Eigenheimbesitzer ganz einfach mit einer Solaranlage zu Nutze machen.

Solarenergie in Köln: Lohnt sich eine Solaranlage in der Domstadt?

Köln ist jeck, fröhlich und kunterbunt, eine Mischung aus Lokalpatriotismus und Weltoffenheit. Hier gibt es den Kölner Karneval, es wird dem Genuss gefrönt und gleichzeitig nachhaltig gelebt. Und was ist nachhaltiger, als Sonnenstrahlen zu nutzen, indem man sie in Strom umwandelt - lohnt sich das in der Domstadt am Rhein?

Solaranbieter Yello: Von Strom und Gas zu Solaranlagen zur Miete.

Als einer der ersten bundesweiten Strom- und Gas­anbieter eroberte Yello früh den Markt. Zahlreiche innovative Produkte und smarte Services sind das stolze Ergebnis. Deshalb bietet Yello heute auch Solaranlagen an und schafft die Möglichkeit, Strom einfach selbst zu erzeugen.

Glossar: Die wichtigsten Begriffe rund um die Solarenergie.

Dünnschichtmodul, Globalstrahlung, Wechsel­richter... Rund um eine Solaranlage gibt es viele Fachbegriffe. Wir bringen Licht ins Dunkel und erklären von A bis Z, was es zum Thema zu wissen gibt.

JA, ich möchte mehr erfahren.

Sie interessieren sich für Yello Solar, ein Angebot der Yello Solar GmbH? Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten. Wir melden uns telefonisch bei Ihnen.

Ihre Angaben sind leider noch nicht korrekt. Bitte überprüfen Sie die markierten Felder.

Sind Sie Eigentümer der Immobilie, wohnen selbst darin und haben ein sonniges Dach mit mind. 30 m² freier Fläche?
Anrede *
Zum Schutz Ihrer Daten, senden wir an die Mobilfunknummer im Anschluss eine SMS, mit der Sie Ihre Einwilligung zur telefonischen Kontaktaufnahme bestätigen.
Ja, die Yello Solar GmbH, Siegburger Straße 229, 50679 Köln, darf mich zukünftig per Telefon, E-Mail und SMS für ein eigenes Photovoltaikangebot werblich kontaktieren und meinen Namen, meine Telefonnummer und meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeiten. Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und ich kann sie jederzeit telefonisch (0221 – 27 11 7025), schriftlich (Yello Solar GmbH, Siegburger Straße 229, 50679 Köln) oder per E-Mail (solar@yello.de), ganz oder in Teilen widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung berührt wird.*

Unsere Datenschutzhinweise und die Hinweise zu Ihrem datenschutzrechtlichen Widerspruchsrecht finden Sie hier.

* Bitte Daten angeben, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können. Vielen Dank!