Microlino, Uniti One, Zetta: Mini-Elektroautos im Vergleich.

Je kleiner, desto besser? Neben etablierten Automobilkonzernen entwickeln heute zahlreiche Start-ups Elektrofahrzeuge, die uns umweltbewusst durch die City bringen. Der Clou: Bei Fahrzeugen wie Microlino, Zetta oder Uniti One handelt es sich um kompakte Kleinstwagen. Wir haben uns drei Vertreter genauer angesehen und verraten dir, wie sich diese unterscheiden und welches die Vor- und Nachteile der Miniwagen sind.

Die Vorteile kleiner E-Autos.

Ob Microlino, Zetta oder Uniti One: Wem das Thema Nachhaltigkeit am Herzen liegt, setzt auch in puncto Mobilität auf umweltfreundliche Alternativen. Elektroautos geben keine Schadstoffe an die Umwelt ab, sind leiser und lassen sich unkompliziert an entsprechenden Ladestationen aufladen.

Immer mehr Start-ups widmen sich den elektronischen Fahrzeugen und bewegen sich dabei vom herkömmlichen Konzept des Autos weg. Sie bieten kleine Flitzer an, die deutlich kompakter als die gewohnten Modelle daherkommen und sich damit bestens für Fahrten durch die City und in das nahe Umland eignen. Dank geringer Maße vereinfachen sie die Parkplatzsuche und präsentieren sich als wendige Begleiter durch trubelige Straßen.

Möchtest du vorab wissen, ob sich der E-Auto-Kauf für dich lohnt? Das erfährst du hier.

Microlino – der kompakte Cityflitzer.

Der Hersteller Micro ist bekannt für seine Elektroroller, hat nun aber auch einen kleinen E-Flitzer im Angebot. Microlino ist ein kompaktes Mini-Auto, das sich mithilfe einer herkömmlichen Steckdose aufladen lässt. Eine vollständige Ladung dauert in der Regel vier Stunden. Erhältlich ist das Elektrofahrzeug in der 8-kWh- sowie in einer 14,4-kWh-Variante. Während erstere bis zu 125 Kilometer fährt, schafft letztere eine Distanz von bis zu 200 Kilometer.

Zum Liebling für alle, die die ewige Parkplatzsuche satthaben, wird der Microlino dank seiner kompakten Maße: Er ist nur 2,44 Meter lang und misst eine Breite von 1,5 Metern – ideal, um ihn auch einmal quer einzuparken. Im Inneren des Wagens befindet sich eine Bank, die Platz für Fahrer und Beifahrer bietet. Ansonsten ist das Auto minimalistisch ausgestattet: Lediglich Heizung und Hupe sind Teil der Grundausstattung. Da die Höchstgeschwindigkeit des Microlino 90 km/h beträgt, eignet er sich vor allem für Fahrten durch die City.

Ein Wermutstropfen bleibt trotz der Begeisterung für den Kleinstwagen: In Sachen Sicherheit kann sich der Microlino nicht mit der größeren Konkurrenz messen. Das kleine E-Auto verfügt weder über ein Antiblockiersystem (ABS) noch über ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP). Diese sind laut Gesetz aber auch keine Pflicht beim Microlino. Darüber hinaus werden Crashtests aktuell nur per Simulation und nicht in der Realität absolviert.

Hier alle Infos über den Microlino auf einen Blick:

  • Preis: ab 12.000 Euro
  • erhältlich als 8-kWh- und 14,4-kWh-Variante
  • Reichweite bis zu 125 beziehungsweise 200 Kilometer
  • Ladezeit: bis zu vier Stunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • Leistung Motor: 11 kW (15 PS)
  • Maße (L x B): 2,44 x 1,5 Meter
  • Gewicht (ohne Batterie): 450 Kilogramm
  • Platz für zwei Personen
  • Volumen Kofferraum: 300 Liter

Übrigens: Wie du dein E-Auto unkompliziert auch zu Hause aufladen kannst, verraten wir dir hier.

Uniti One – der Infotainment-Zwerg.

Aus Schweden stammt das E-Auto Uniti One. Der kleine Wagen wird in einer 12-kWh-Variante sowie als 24-kWh-Modell erhältlich sein und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h. Somit ist er rasanter unterwegs als der Microlino. Auch die Akkuaufladung erweist sich als schnell: In nur zehn Minuten ermöglicht der Akku wieder eine Distanz von rund 100 Kilometern – dank Schnellladefunktion, mit der du das Auto auf Wunsch ausstatten kannst.

Mit einem Gewicht von 600 Kilogramm und einer Länge von 3,2 Metern ist der Uniti One zwar klein und wendig, aber nicht so kompakt wie der Microlino. Sein Vorteil ist jedoch der geräumige Innenraum, der Platz für bis zu drei Personen bietet.

Überzeugen kann der Uniti One zudem mit seiner Android-Automotive-OS-Technologie. Mithilfe zahlreicher Apps kannst du unterschiedliche Infotainment-Angebote nutzen oder verschiedene Funktionen per Sprachsteuerung aktivieren. Die Kosten des E-Autos sollen bei rund 17.800 Euro liegen. Wünschst du dir eine umfangreichere Ausstattung, solltest du mit einem Preis von bis zu 26.000 Euro rechnen.

Der Uniti One kommt übrigens serienmäßig mit einem großen Paket an Sicherheits-Features: Fahrerairbag, Antblockiersystem (ABS), elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) und Reifendruckkontrollsystem (TPMS) gehören dazu. Darüber hinaus warnt das Fahrzeug vor möglichen Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern und hat eine Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige ebenso an Bord wie eine Spurverlassenswarnung.

Und hier alle Facts zum Uniti One:

  • Preis: ab 17.800 Euro
  • erhältlich als 12-kWh- und 24-kWh-Variante
  • Reichweite bis zu 150 beziehungsweise 300 Kilometer
  • Ladezeit: bis zu 2,5 Stunden für 100 Kilometer
  • Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
  • Leistung Motor: 50 kW (68 PS)
  • Maße (L x B): 3,2 x 1,7 Meter
  • Gewicht (ohne Batterie): 600 Kilogramm
  • Platz für drei Personen
  • Volumen Kofferraum: 155 Liter, erweiterbar auf 760 Liter

Zetta – der Ausdauernde.

Noch in der Pipeline befindet sich das Elektroauto Zetta aus Russland, das für einen günstigen Preis von nur rund 6.400 Euro erhältlich sein soll. Geplant sind eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h sowie eine beachtliche Reichweite von bis zu 560 Kilometer. Der Dreitürer bietet Platz für bis zu drei Personen. Außergewöhnlich ist beim Zetta der Radnabenantrieb. Das bedeutet: an jedem Rad befindet sich ein kleiner Elektromotor, der dem Zetta die nötige Power verleiht. Dabei bietet jeder einzelne Motor eine Leistung von etwa 18,1 kW. Aufgeladen wird das E-Auto über eine herkömmliche Steckdose. Nach vier Stunden Ladezeit ist es fahrbereit.

Im Folgenden fassen wir für dich die bisher bekannten Infos zum Zetta noch einmal zusammen:

  • Preis: ab 6.400 Euro
  • Reichweite bis zu 560 Kilometer
  • Ladezeit: bis zu vier Stunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Leistung Motor: 4 x 18,1 kW (44 bis 100 PS)
  • Platz für drei Personen
Nachhaltigkeit

Auch mit diesen Autos bist du nachhaltig unterwegs.

Neben Microlino, Uniti One und Zetta punkten die folgenden Mini-Autos etablierter Autokonzerne mit Nachhaltigkeit und Wendigkeit:

  • smart EQ: Besonders für kurze Strecken geeignet, kommt das E-Auto mit einer Reichweite von bis zu 160 Kilometern und ist als Zwei- und Viertürer erhältlich.
  • VW e-Up!: Der Kleinwagen schafft bis zu 260 Kilometer, bietet Platz für bis zu vier Personen und punktet mit geräumigem Kofferraum.

Titelbild: © Alexander Migl (CC BY-SA 4.0)

Welches E-Auto passt zu mir?

Jetzt in einer Minute Top-Empfehlungen erhalten.

E-Auto finden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook instagram twitter youtube linkedin xing envelop hilfe login menu burger phone messenger whatsapp mail kwk gas strom waermestrom more playbutton payback loading-indicator