Illustration Geldscheine und Münzen

Einmal im Jahr liegt Ihre Jahresrechnung für Sie in Mein Yello, kWhapp oder im Briefkasten bereit. Auf Ihrer Rechnung tummeln sich viele nützliche Informationen, die meistens auf Ihr letztes Energiejahr zurückblicken. Keine Zahl oder Info möchte übersehen werden.

Gehen wir die Rechnungsfakten doch mal gemeinsam durch. Natürlich ist das nur eine beispielhafte Rechnung - aber so sind die Rechnungserklärungen von heute nun einmal.

Der Überblick.

Image Ihre Stromrechnung

Für welchen Zeitraum Ihre Rechnung gilt, finden Sie im Betreff der Rechnung.

Im Mittelfeld geht es direkt ans Eingemachte: hier rechnen wir mal zusammen durch, was Sie bereits im Zeitraum bezahlt haben und wie viel Ihre verbauchte Energie in Euro kostet.

Dann verrechnen wir alles und am Ende stellt sich heraus, ob Sie eine Gutschrift oder eine Nachzahlung haben. Daraus kann sich ein neuer Abschlag für Sie ergeben.

Wenn Sie noch offene Forderungen oder Guthaben aus vergangenen Rechnungen haben, werden diese dort ebenfalls angezeigt.

Jetzt aber noch mal genauer. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr zur Yello Rechnung.

Guthaben oder Nachzahlung - das ist hier die Frage.

Image Abschläge

Mit Ihren Abschlägen, die Sie über das Jahr verteilt bereits bezahlt haben, sollte im besten Fall dieser Rechnungsbetrag (Stromverbrauch in Euro) bereits abgedeckt sein.

Wenn Sie mit Ihren Abschlägen insgesamt mehr bezahlt als Sie tatsächlich verbraucht haben, bekommen Sie natürlich ein Guthaben.

Haben Sie mehr Strom verbraucht, als Sie bis zur Erstellung Ihrer Rechnung durch die Abschläge gezahlt haben, dann ist eine Nachzahlung fällig.

Image Guthaben

Aha! Ihr Abschlag hängt also von Ihrem Jahresverbrauch ab. Damit Ihre nächste Jahresrechnung aufgeht, passen wir den Abschlag Ihrem aktuellen Verbrauch der letzten 12 Monate nach unten oder nach oben an.

In Mein Yello oder kWhapp können Sie Ihren neuen Abschlag einfach ändern. Aber Achtung: ein zu niedriger Abschlag birgt die Gefahr einer Nachzahlung.

Image neuer monatlicher Abschlag
Wissenshäppchen: Wie kann ich denn bezahlen?

Einfach ist es, wenn Sie Yello Ihre Bankverbindung gegeben haben. Dann buchen wir Ihre Abschläge ab. Sie können uns jederzeit Ihre Bankverbindung mitteilen. Dann müssen Sie an die Abschläge schon mal nicht mehr denken. Praktisch, oder?

Noch ein ganz wichtiger Punkt: Falls Sie doch den Umweg über die Überweisung gehen möchten, geben Sie bitte unbedingt Ihre Vertragsnummer mit an.

Es geht doch nichts ohne Zählerstände.

Image Zählerstände

Damit wir wissen, wie viel Energie Ihre Geräte in einem Jahr gefuttert haben, brauchen wir kurz vor Rechnungserstellung Ihren Zählerstand.

Durch die Differenz zu einem früheren Zählerstand erfahren Sie, wie viel Energie Sie im angegebenen Zeitraum verbraucht haben.

Wissenshäppchen: Wer liest meinen Zählerstand ab?

Für jede Rechnung brauchen wir Ihren aktuellen Zählerstand. Den haben entweder Sie (zum Beispiel in der die Energie-Check-App kWhapp) oder Ihr Netzbetreiber abgelesen und uns mitgeteilt. Sollten weder Sie noch Ihr Netzbetreiber Ihren Zähler abgelesen haben, wird der Zählerstand rechnerisch ermittelt.

Der Stromverbrauch in Euro.

Image Stromverbrauch in Euro

In der Zusammensetzung Ihres Rechnungsbeträge sind Ihr Grundpreis und Verbrauchspreis mit den verbrauchten Kilowattstunden verrechnet und im Detail aufgelistet. Für Tarife mit einen Bonus im Gepäck ist jetzt der Zeitpunkt gekommen - die Verrechnung finden Sie genau dort.

So purzelt dann der Rechnungsbetrag heraus. Streng genommen ist das Ihr persönlicher Stromverbrauch in Euro übersetzt.

Die Preise in der Tabelle sind in Nettowerten angegeben, also ohne Mehrwertsteuer. Die Summe enthält dann wieder die Mehrwertsteuer, das ist also der Bruttowert.

Image Rechnungsbetrag
Illustration Handy in Hand.

Es liegt in Ihrer Hand.

Bei Yello erwarten Sie noch mehr wichtige Informationen. Und in Ihrem Mein Yello Bereich können Sie ganz genau bestimmen, was Sie von Yello hören möchten! Einfach anmelden und Wahl treffen.

Ich bestimme