Köln, 10. Juni 2003

1 Million Kunden bei Yello Strom.

Yello unter den TOP-10 Stromunternehmen.

Über 1.000.000 Kunden haben sich bis heute für den gelben Strom von Yello entschieden und sind zu Yello gewechselt. Mit dieser Kundenzahl gehört Yello Strom jetzt zu den TOP-10 Stromunternehmen in Deutschland. Kein anderes Energieunternehmen kann ein derart dynamisches organisches Kundenwachstum verzeichnen. Kein anderes Energieunternehmen hat laut einer Analyse der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) vom Mai 2003 eine so hohe Markenbekanntheit wie Yello (gestützt: 96,7 %).

Bereits unmittelbar nach Marktstart im August 1999 war Yello Strom, eine Tochter der EnBW AG, Marktführer unter den neuen Stromanbietern und hat jetzt – in einem immer noch von alten Monopolstrukturen beeinflussten Wettbewerbsumfeld - annähernd 1000 Wettbewerber überholt. Prof. Dr. Utz Claassen, Vorstandsvorsitzender der EnBW AG: „Yello hat es geschafft, sich unter außerordentlich schwierigen Rahmenbedingungen am Markt durchzusetzen. Wir danken 1 Million Yello Kunden für ihr Vertrauen. Yello ist jetzt das sympathische Schwergewicht im deutschen Energiemarkt und zugleich einer der wichtigsten Garanten für kundenorientierten Wettbewerb. Der geplante Regulierer wird sicherlich für eine höhere Wettbewerbsgerechtigkeit im Markt sorgen: Dafür ist Yello bereits heute hervorragend aufgestellt. Yello ist ein wichtiger Bestandteil der Wachstums-Strategie der EnBW im Strombereich. Diese basiert auf drei Säulen: Wachstum durch Yello, Wachstum durch energienahe Dienstleistungen und Wachstum durch Internationalisierung.“

Angesichts des immer noch eingeschränkten Wettbewerbs im Strommarkt begrüßt Yello ausdrücklich die Ankündigung der Bundesregierung, einen unabhängigen Regulierer einzuführen. Yello Geschäftsführer Michael Zerr: „Eine Million Yello Kunden zeigen, dass die Deutschen den Wettbewerb beim Strom wollen und ihr Wahlrecht auf günstigen Strom auch nutzen. Doch noch immer kommen fast 40 Millionen Haushalte nicht in den Genuss der Früchte der Liberalisierung. Ein starker Regulierer ist gut für die Kunden.“

Aus Sicht von Yello lassen sich fünf Jahre Liberalisierung in zehn Thesen zusammenfassen:

10 Thesen zu 5 Jahren Liberalisierung beim Strom

  1. Ohne Yello kein echter Wettbewerb beim Strom!
  2. Yello sorgt für faire Preis-Leistungs-Verhältnisse!
  3. Die Rückkehr zum Monopol muss verhindert werden!
  4. Der verhandelte Netzzugang ist fest gefahren!
  5. Überhöhte Netzentgelte sind weder wettbewerbs- noch kundengerecht!
  6. Dem Missbrauch bei Netzentgelten muss entgegengewirkt werden!
  7. Ein Regulierer sorgt für faire Netzentgelte und faire Preise!
  8. Faire Netzentgelte schaffen Arbeitsplätze!
  9. 80 Millionen Verbraucher haben ein Recht auf einen starken Regulierer!
  10. Ohne faire Regulierung ist der Verbraucher am Ende der Dumme!

Die Wechselquote beim Strom liegt inzwischen bei etwa 5 Prozent. Nach einer Analyse der Gesellschaft für Konsumforschung GfK sind weitere 12 Prozent der Verbraucher auf dem Sprung zu einem neuen Stromanbieter, weitere 23 Prozent denken über einen Wechsel nach – Kennzahlen dafür, dass die Deutschen ihr Wahlrecht auf günstigen Strom künftig mehr als bisher nutzen wollen. Da bisher mehr als die Hälfte der Wechselkunden zu Yello gekommen sind, ist Yello angesichts der aufgezeigten Potenziale hervorragend für die Zukunft im Strommarkt positioniert.

Yello Strom ist eine Tochter der EnBW AG, Deutschlands drittgrößtem Energiekonzern (4,85 Millionen Kunden).

Über Yello.

Yello ist ein Unternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und gehört zu den bekanntesten Energieanbietern in Deutschland. Aktuelle Informationen rund um Yello gibt es auf yello.de | mehralsdudenkst.yello.de | youtube.com/yellostrom | facebook.com/yello.de | twitter.com/yello_de | www.linkedin.com/company/yello-strom-gmbh | www.xing.com/company/yello

Daniela Leitinger & Tanja Beer

Pressekontakt.

Yello Strom GmbH
Tanja Beer
Postfach 10 41 45
50481 Köln

0221 - 26 12 412
presse@yello.de