Illustration eines Pärchens was in die Sonne guckt.

Gasanbieter in Dortmund? Yello hat dat beste Gas im Pott.

… und dat schon seit vielen Jahren! Willste drum wetten? Dann check mit unserem Tarifrechner in wenigen Sekunden, wie der aktuelle Gaspreis ist und ob sich der Wechsel zu uns lohnt. Wir glauben: Ja! Und noch besser: für den Check brauchst du nur deine Postleitzahl und deinen Jahresverbrauch. Grade, wenn du neu in der Stadt bist, kannst du von Anfang an ordentlich sparen und das beste Angebot für dich finden. Tach Gastarifrechner, Tach günstiges Gas!

Testsiegel Fokus Money für Yello als fairster Gasversorger

Wir überzeugen. Mit Nähe und Fairness.

Kund:innen bestätigen uns überdurchschnittliche Fairness — ob bei Produktleistung, Kundenservice, Beratung oder Kommunikation. Und das nicht zum ersten Mal. Seit vielen Jahren sind wir beim jährlichen Fairness-Check von FOCUS-MONEY mit Top-Bewertungen in der Spitzengruppe dabei.

Für Gas in Dortmund zu Yello wechseln? Easy-peasy.


Und zwar ganz ohne Schickimicki, dafür mit echtem Sparpotenzial. Und so kannst du deinen Gasanbieter wechseln:

Yello Icon Kosten Transparenz Lupe und Euro

Check deinen Gastarif:

Klick dich dafür fix durch unseren Gastarifrechner, gib deine Postleitzahl und deinen Verbrauch ein und lass dir die passenden Tarife anzeigen. Dat is ma 'n Ding!

Yello Piktogramm Kommunikation mit Computer und Smartphone

Schließ einfach online ab:

Du hast deinen Gastarif gefunden? Na dann hau rein und füll direkt unser Onlineformular aus. Haste Daten grade nicht parat, reichst du sie einfach nach. Keen Thema!

Yello Icon Ökostrom Stromstecker mit Laubblatt

Freu dich über günstiges Gas:

Neues Gas kommt schneller als du denkst! Nach Antragsprüfung bekommst du deine Vertragsbestätigung. Wir können auch beim alten Anbieter für dich kündigen. Fäddisch!

Gaspreisvergleich in Dortmund: Pfeif auf Grundversorger.

Zunächst denken zahlreiche Kund:innen bei der Wahl des Energieversorgers nach einem Umzug intuitiv an die örtlichen Stadtwerke, doch die gezielte Suche nach einem günstigen Gasanbieter für Dortmund kann sich tatsächlich auszahlen.

Ein Argument, das bei einem Gasanbieterwechsel für Yello spricht, ist die Möglichkeit, den Vertrag online abzuschließen. Das erspart unliebsame Formalitäten. So erlebst du vom ersten Yello Moment an den preisgekrönten, kundenorientierten Service.

Um dich zunächst unverbindlich zu informieren, ist der kostenlose Tarifrechner ideal. Mit wenigen Klicks sind sämtliche Informationen zu Preisen, Tarifen und Optionen auf einen Blick ersichtlich:

  • Dazu einfach deine Postleitzahl in Dortmund, z.B. 44227 für den Stadtteil Bittermark, eingeben.
  • Deinen jährlichen Gasverbrauch eingeben – diesen findest du meist auf deiner Gasrechnung. Keine Lust auf suchen? Dann gib einfach deine Wohnfläche ein oder sag uns, wie viele Personen in deinem Haushalt leben.
  • Jetzt kannst du den günstigen Yello Tarif berechnen und den Gaspreis vergleichen.

Kommse rin, passende Gastarife! Denn unser Gastarifrechner zeigt dir sofort, welche Tarife für Dortmund mit dir und deinem Bedarf matchen. Und wenn du magst, schließt du ganz einfach online direkt ab und wir kündigen sogar den Vertrag bei deinem alten Anbieter. Voll auf die Zwölf, Grundversorger!

Hömma, noch besser: Mit der Yello App kannst du deinen Verbrauch immer im Auge behalten und deinen Abschlag flexibel anpassen. Einfacher und günstiger? Geht´s net! Apropos günstig, wirf einen Blick auf unsere Tipps zum Gas sparen und spar noch mehr!

Ker, wat is dat schön! Warum wir Dortmund so gern haben.

Kohle, Stahl und Bier – das sind die drei Dinge, die unzertrennlich mit Dortmund verbunden sind. Durch den Strukturwandel haben der Bergbau und die Stahlwerke längst den Rückzug angetreten und sind vor allem der Informationstechnologie und der Logistik gewichen. Am besten spürt man das an Orten wie dem Hochofenwerk Phönix-West, denn dort, wo früher hart malocht wurde, herrscht jetzt Ausflugsbetrieb und massig Industriekulturcharme.

Der Ruf als Bierstadt allerdings, der ist haften geblieben und das, obwohl von den zahlreichen Brauereien inzwischen auch nur noch eine übrig geblieben ist. Eines der Hauptprodukte war natürlich das Bier. Dat Pilsken, wie man in Dortmund sagt! 1266 erstmals urkundlich erwähnt, bleibt das Bier ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor der Ruhrmetropole Dortmund, die zwischenzeitlich zur Biermetropole Nummer 1 in Europa wurde und mit dem eigenen Dortmunder Export gar Weltruhm erlangte. Der aber wohl wichtigste Meilenstein war der Erhalt des unwiderruflichen Rechts Bier brauen zu dürfen im Jahre 1296 und die Bestätigung des Dortmunder Braumonopols durch Kaiser Ludwig IV. im Jahre 1332. Hierauf begründet sich der nachhaltige Erfolg der Dortmunder Brauereien, der trotz Höhen und Tiefen auch heute noch anhält.

Aber jetz ma Butter bei die Fische: Nicht nur für ihre süffigen Pilsken ist die Stadt bekannt, auch die Borussia hat in der Pott-Metropole ihren festen Platz. Gelb-schwarz getüncht ist die Stadt nicht nur durch das Fußballstadion mit seinen gelben Pfeilern, sondern vor allem bei Heimspielen des BVB, wenn Dortmund im Fußballtaumel versinkt und die Sportliebe die ganze Stadt umarmt. Du willst echte Fußballatmosphäre erleben? Dann check die Südtribüne des Signal Iduna Parks, die als berühmt berüchtigte „Gelbe Wand“ schon so manchen Fußballneuling zum Staunen gebracht hat.

Während die einen die Fahnen schwenken, lassen die anderen die Beine baumeln: im Naturschutzgebiet Bolmke zum Beispiel – direkt neben dem Stadion. Überhaupt zeigt sich die Metropole im Kohlenpott viel grüner als landesweit gedacht, ein Ausflug an den Phönix See oder in den Westfalenpark mit zahlreichen Restaurants, Bars und Spielplätzen wird dich überraschen.

Apropos Überraschung: Die hält Dortmund auch zur Weihnachtszeit in petto, wenn sie wie jedes Jahr den größten Weihnachtsbaum Deutschlands stellt, der zeitweise sogar weltweit der allergrößte Baum war. Zugegeben, ein wenig geschummelt wird schon, weil mehrere Bäume übereinander zusammengesetzt werden, aber wer will es den pragmatischen Dortmunder:innen übel nehmen?

Und wo wir schon bei großen grünen Tannen sind: Auch die Klimaprojekte der Stadt präsentieren sich groß und grün! So werden in der Stadt Maßnahmen zur Luftreinerhaltung getroffen, der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert und Energieberatung und Förderprogramme für Bürger:innen angeboten. So will Dortmund mit dem Handlungsprogramm Klima-Luft 2030 bis zum Jahre 2035 klimaneutral werden. Projekte wie „metropol-E“ machen die Stadt noch grüner, indem sie Elektrofahrzeuge optimal in die Fahrzeugflotte der Stadt einbinden wollen. Dat is ma 'n Ding!

Eine Gruppe von drei Frauen praktiziert Yoga auf einem Steg am Phönix See in Dortmund.
Illustration Füße liegen auf Kissen

Muckelig hier: Dank Yello.

Wir halten ma fest: Bei uns bekommst du genau den Gas-Tarif, der zu dir passt. Ohne Schickimicki, Dönekes und Klüngel! Dafür ganz regional, flexibel und easy.

Übrigens sogar bis zu sechs Wochen nachträglich! Und wir übernehmen die Kündigung bei deinem alten Gasanbieter für dich. Na wenn das ma nix is! Null Stress, null Papierkram – maximale Entspannung! Checke jetzt unseren Gastarifrechner aus und komm zu Yello!

Mehr gute Energie von Yello.

eTrusted - mal ganz objektiv betrachtet.