Staatliche Förderung für Wärmepumpen.

Wärmepumpe

Fördermöglichkeiten für Wärmepumpe in Neubau und Modernisierung.

Der Einsatz von effizienten Wärmepumpen in Neubau und in der Modernisierung wird heute mit attraktiven Förderkonditionen belohnt. Diese werden in Form von Investitions- bzw. Tilgungszuschüssen und zinsgünstigen Krediten gewährt. Damit soll der Einsatz dieser Technologien für die Heizung interessanter werden, die zwar geringere Betriebskosten versprechen, aber auch hohe Anfangsinvestitionen haben.

BAFA-Förderung.

Bei Heizungen mit erneuerbaren Energien, wozu auch Wärmepumpen gehören, ist das Marktanreizprogramm (MAP) der BAFA besonders interessant. Seit April 2015 gelten wieder besonders attraktive Konditionen, die mehr Verbraucher dazu bewegen sollen auf eine Heizung mit erneuerbaren Energien umzusteigen.

Diese Förderung gilt insbesondere in der Modernisierung von Heizungsanlagen. Bei Einsatz von Luft-Wärmepumpen gibt es als Basisförderung einen Zuschuss von bis zu 40 Euro je kW Leistung, bei leistungsgeregelten monovalenten Wärmepumpen beträgt der Zuschuss mindestens 1.500 Euro und bei sonstigen Wärmepumpen mindestens 1.300 Euro. Werden Erd-Wärmepumpen eingebaut, erhält man bis zu 100 Euro je kW Leistung als Zuschuss, bei gleichzeitiger Errichtung von Erdsonden beträgt die Förderung mindestens 4.500 Euro, ansonsten 4.000 Euro. Zusätzlich gibt es noch eine Innovationsförderung für besonders effiziente Wärmepumpen mit einer hohen Jahresarbeitszahl oder einer hohen Systemeffizienz. Diese Förderung wird in Höhe der Basisförderung auch im Neubau gewährt. Die BAFA-Förderung kann vom Hausbesitzer direkt beantragt werden.

KfW-Förderung.

Im Rahmen eines Neubaus oder energetischen Komplettsanierung zu einem KfW Effizienzhaus wird die Wärmepumpe von der KfW gefördert. Eine direkte staatliche Förderung gibt es hingegen für Privatpersonen nicht. Die Wärmepumpe kann einen wichtigen Anteil in der Reduzierung des Primärenenergiebedarfs des Gebäudes leisten, der maßgeblich für die Beurteilung ist, ob die Anforderungen für das KfW Effizienzhaus erfüllt werden. Die Anträge für die Förderung durch die KfW Förderbank sind durch die Hausbank zu stellen und werden als Tilgungszuschuss und als zinsgünstige Kredite gewährt.

Regionale Förderung der Bundesländer.

In einigen Bundesländern gibt es eine eigene Förderung durch die jeweils landeseigene Förderbank. Dazu gehören aktuell (Mai 2015) Baden-Württemberg, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen.

Heizung